DOAG Deutsche ORACLE-Anwendergruppe e.V.
|  
   

APEX 5.1: Interactive Grid und Oracle JET kurz erklärt

Zwei der herausstechenden Neuerungen der seit Ende letzten Jahres erhältlichen Version 5.1 von Oracle Application Express (APEX) sind das Interactive Grid und Oracle JET. Der Experte Carsten Czarski erklärt, wie die diese Funktionen die tägliche Arbeit mit APEX verändern.

Interactive Grid: Tabellarisches Formular reloaded
Seit der ersten Version von APEX gibt es tabellarische Formulare. Diese hatten aber einige Einschränkungen: Plug-Ins konnten nicht benutzt werden, eine APEX-Seite konnte nur ein Formular enthalten und Master-Detail-Detail-Formulare wurden nicht unterstützt. Insbesondere Anwender von Oracle Forms, die auf moderne HTML5 Anwendungen mit APEX und Geschäftslogik in der Datenbank setzen wollen, waren von diesen Einschränkungen sehr stark betroffen. Das neue Interactive Grid hebt all diese Beschränkungen auf. Es wird wie ein interaktiver Bericht mit einer SQL-Abfrage als Datenquelle erzeugt.

Zunächst stellt das Interactive Grid die Daten einfach nur dar – ganz wie ein Interactive Report. Wie beim interaktiven Bericht steht auch hier das Menü "Actions" bereit, mit dem Filter, Aggregate, Highlights und andere Berichtseigenschaften festgelegt werden können. Sobald jedoch "Editieren" aktiviert ist, kann das Interactive Grid seine Möglichkeiten voll ausschöpfen: Jede Spalte und jede Zeile kann nun geändert werden; wobei nicht nur alle APEX-Elementtypen, sondern auch Plug-Ins unterstützt werden. Änderungen werden zunächst lokal im Browser gehalten und bei Bedarf auf den Server gespeichert. Das Hinterlegen eigener PL/SQL-Codes ist ebenfalls möglich.

Im Gegensatz zu den alten tabellarischen Formularen können auch mehrere Interactive Grids auf eine Seite platziert werden. Einem Interactive Grid kann ein Parent Interactive Grid zugeordnet werden. Sobald man die korrespondierenden Spalten festgelegt hat, funktionieren die Interactive Grids als Master-Detail Formular. Referenziert man das gleiche Master Grid von einem zweiten Detail-Grid aus, so hat man ein Master-Detail-Detail Formular. Dient ein Detail-Grid als Master für ein weiteres, so liegt ein Parent-Child-Grandchild-Formular vor.

Oracle JET: Moderne Diagramme erstellen
APEX 5.1 bringt eine neue Engine für Diagramme mit: Das Javascript Extension Toolkit (JET) ist eine sehr umfangreiche Bibliothek für Javascript-Programmierer. Neben Bibliotheken zur Ablaufsteuerung von Javascript-Anwendungen enthält JET auch Webseiten-Widgets und auf HTML5 basierende Diagramme bereit. JET unterstützt vielfältige Diagrammtypen; auch moderne Formen wie Bubble- oder Polar-Charts sind enthalten. JET-Charts sind außerdem Responsive und Accessible, passen sich also an die Bildschirmgröße an, können von Screen Readern verarbeitet und ohne Maus bedient werden.

Die bisher verwendete Anychart-Engine bleibt aus Gründen der Rückwärtskompatibilität zunächst noch erhalten, wird aber nicht mehr weiterentwickelt. Auf lange Sicht wird Anychart in APEX durch JET abgelöst. In bestehenden Anwendungen können die Anychart-Diagramme per Application Upgrade zu JET-Charts migriert werden.

Carsten Czarski hält auf der APEX Connect 2017 zwei Vorträge zum Thema REST services elegant in APEX-Anwendungen nutzen und Datum, Uhrzeit, Kalender und Co.

Weitere Informationen:

16.02.2017 APEX
Von: Carsten Czarski