DOAG Deutsche ORACLE-Anwendergruppe e.V.
|  
   

Oracle verspricht 1,4 Milliarden US-Dollar für Ausbau der Digital-Kompetenz in Europa

Der US-Konzern möchte mit einer Gesamtinvestition von 3,3 Milliarden US-Dollar die Ausbildung von IT-Fachkräften weltweit verbessern. Rund 40 Prozent der Summe soll die Europäische Union erhalten. Es handelt sich um eine Dreijahresinvestition in Geld- und Sachleistungen, die der Unterstützung der IT-Ausbildung in allen EU-Mitgliedsstaaten dienen soll.

Oracle hat vor, in den nächsten drei Jahren rund 1,4 Milliarden US-Dollar in die IT-Ausbildung in Europa zu investieren. Das gab der Hersteller vor dem Hintergrund einer Koalition der Europäischen Kommission und Digitaleurope bekannt, einer Vereinigung aus Elektronikverbänden und Elektrounternehmen, mit dem Ziel, digitale Kompetenzen und Arbeitsplätze auszubauen.

Zurzeit arbeiten fast 1.000 Bildungseinrichtungen in der EU mit der Oracle Academy zusammen. Nahezu 3,1 Millionen Studierende in 110 Ländern erhalten über das Bildungsprogramm von Oracle eine Informatikausbildung. In den kommenden drei Jahren plant Oracle, 1.000 zusätzliche Pädagogen in den Bereichen IT, Java und Datenbanken auszubilden und so weitere Studierende zu erreichen.

16.12.2016 News
Von: DOAG Online