DOAG Deutsche ORACLE-Anwendergruppe e.V.
 
   
15.05.2012
09:00 - 17:00 Uhr

SIG Middleware: Thema Plan & Build

Ort: Mercure Hotel Frankfurt Airport
Kontakt: Jan-Peter Timmermann, Hajo Normann, Torsten Winterberg

Die kommenden SIG Middleware Veranstaltungen werden unter dem Motto "Plan-Build-Run" ablaufen. Der spannende Tag am 15.5. wird sich mit seinen sechs Vorträgen auf die Phasen "Plan" und "Build" fokussieren. Wenn sie beruflich mit Planungen und/oder dem Aufbau von Infrastrukturen und Anwendungen rund um den Oracle Weblogic Server zu tun haben, sind sie hier genau richtig. 

Sie sehen, vielfältige Themen, die einen kompletten Rundumschlag liefern und sie innerhalb eines Tages auf Ballhöhe bringen, was im Weblogic-Umfeld Must-Have Wissen darstellt.

Das SIG MW Team (Andreas Risch, Jan-Peter Timmermann, Hajo Normann, Torsten Winterberg) freut sich über ihre Anmeldung und lebhafte Diskussionen vor Ort!

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Ihre DOAG

 

Hotelinfo:
Sie haben die Möglichkeit vom 14.05./15.05.2012 für sich ein Hotelzimmer zu buchen (Selbstzahlerbasis).
Stichwort "DOAG" - Kosten EZ = 128,00 EUR inkl. Frühstück
"Mercure Hotel Frankfurt Airport", Am Weiher 20, 65451 Kelsterbach
Telefon: (+49)6107/7680
H0719@accor.com



 

Agenda
09:30 Begrüßung und Neues aus der DOAG SIG Leiter 
09:40 Oracle WebLogic Server 12c - New Features Jon Erik de Linde (PITSS GmbH) 
10:40   Kaffeepause  
11:00 Oracle im Open Source Kontext - Abgrenzung GlassFish versus JBoss und wozu braucht man eigentlich noch WebLogic? Peter Doschkinow und Michael Bräuer (Oracle Deutschland B.V. & Co.KG) 
11:50 WebLogic-Server im Zusammenspiel mit Oracle Real Application Cluster (RAC)

→ Details

"Active GridLink? for RAC" ist eine relativ neue Funktion des WebLogic? Servers. In diesem Vortrag erfahren sie was Active GridLink? for RAC" ist, die Funktionsweise und welche Vorteile es gegenüber einer "Multi Data Source" Lösung bietet.

Michael Bräuer und Sylvie Lübeck (Oracle Deutschland B.V. & Co.KG) 
12:35   Mittagspause  
13:50 In Form(s) bleiben! Oracle Forms erfolgreich nach 11g migrieren

→ Details

Mit dem neuen und technologisch überlegenen WebLogic-Server ersetzt Oracle den bewährten, aber betagten OC4J (Oracle Containers for Java) als Java Application Server. Damit ist WebLogic? die neue strategische Basis für alle Oracle Fusion Middleware Produkte. Dazu gehören auch die Oracle Forms und Reports Services 11g, die mit einigen neuen Features aufwarten können. Zwar empfiehlt Oracle seinen Kunden, Forms und Reports Anwendungen mittelfristig durch andere Technologien wie APEX, Java oder SOA abzulösen. Aber in vielen Fällen lohnt es sich, seine bestehenden Anwendungen noch einmal „in Form(s)“ zu bringen. Dieser Vortrag zeigt auf, wie Sie mit dem richtigen Vorgehen eine bestehende Formsanwendung erfolgreich in die neue 11g Welt migrieren können.

Frank Burkhardt (OPITZ CONSULTING GmbH) 
14:40 Fusion Middleware 11gR2 und Security

→ Details

Dieser Vortrag möchte auf die Security Probleme im Umfeld vom Oracle Fusion Middleware hinweisen. Es soll aufgezeigt werden, was sich seit der Version 10gR2 bis heute geändert und verbessert hat. Was für Möglichkeiten gibt es den Applikation Server zu nutzen und gleichzeitig dafür zu sorgen, dass die Informationen geschützt sind.

Jan-Peter Timmermann, PITSS GmbH 
15:25   Kaffeepause  
15:45 Aufbau einer hochverfügbaren SOA Service Infrastruktur mit der SOA Suite 11g

→ Details

In diesem Vortrag werden die Voraussetzungen und Konfigurationen behandelt, um die auf dem WebLogic-Server basierenden SOA Infrastruktur- Komponenten von Oracle in eine HA Umgebung zu überführen, d.h. wie wird z.B. eine "Active-Passive" und "Active-Active" Cluster Umgebung aufgesetzt.

Thomas Robert (Oracle Deutschland B.V. & Co.KG) 
16:30 Verabschiedung SIG Leiter