DOAG Deutsche ORACLE-Anwendergruppe e.V.
 
   
19.01.2017
17:30 - 22:00 Uhr

Regionaltreffen Nürnberg / Franken - Oracle RAC Deep Dive und RAC 12.2 New Features

Ort: Technische Hochschule "Georg Simon Ohm" Nürnberg, Raum "WE.014", Wassertorstrasse 10, 90489 Nürnberg
Kontakt: André Sept, Martin Klier, Thomas Köppel

Agenda
17:30 Begrüßung und Neues von der DOAG - Martin Klier, Thomas Köppel, DOAG e.V.
17:45 RAC Internals: Cache Fusion

→ Details

Cache Fusion im Real Applikation Cluster sorgt dafür, dass ein RAC auch über mehrere Knoten linear skalieren kann. Eine Vorraussetzung dafür ist, dass die Applikationen, die auf einem RAC laufen sollen auch in Single Instanz schon gut skalierbar sind. RAC kann man dabei gut mit einem Verstärker vergleichen. Skalieren die Applikationen auf einem SMP Host gut, so werden diese umso besser auch im RAC tun. RAC verstärkt aber nicht nur die guten Dinge, sondern auch die schlechten. Haben Applikationen bei Sinlge Instanz schon mit Block Contention zu kämpfen, so wird auch dieser Effekt verstärt. Wie dies alles zusammenhängt, warum dies so ist und worauf man deshalb trotzdem achten sollte zeigt der Vortrag.
Sebastian Solbach, Senior Principal Sales Consultant, Oracle Deutschland
18:30 Pause und Networking
18:45 Grid Infrastruktur 12.2

→ Details

Die Grid Infrastruktur 12.2 führt einige Verbesserungen ein. Dies reicht neuen ASM Funktionalitäten bis hin zur "offiziellen" Unterstützung von Stretch Clustern über ein komplettes Health Framework und den Domain Service Cluster. Was das alles ist, und warum es das Arbeiten mit RAC in Zukunft einfacher machen kann zeigt der kurze Abriss über die 12.2 Funktionen.  
Sebastian Solbach, Senior Principal Sales Consultant, Oracle Deutschland
19:30 Abendessen und gemütliches Beisammensein im "Meisterlein" um die Ecke