Zum Inhalt springen

Regionaltreffen Stuttgart

18. Oktober 2018 in Stuttgart

Regio Stuttgart

Agenda

Ein Blick auf die NLS_LANG FAQs im Oracle Technology Network (www.oracle.com) lässt es eigentlich schon erahnen:

Der Umgang mit Characterset Einstellungen ist nicht trivial:

Mal treffen Linux-basierten Systeme auf Windows-Clients oder eine Zwischenschicht (z.B. Java / JDBC-Treiber) stellt die Verbindung zur Datenbank her.

Welche Auswirkungen das auf die Speicherung in der Datenbank haben kann, steht häufig nicht im Mittelpunkt bei der Entwicklung von Software. 

Dazu kommt, dass man als Entwickler und Datenbankadministrator in Europa häufig nur mit dem lateinischen Alphabet konfrontiert wird. 

Warum also alles noch unübersichtlicher gestalten, indem man sich auch noch über universellere Lösungen wie UTF-8 Gedanken macht? 

Schon das Euro Zeichen (€) kann von Client zu Client oder Datenbank zu Datenbank sehr unterschiedlich kodiert und dargestellt werden.

 

Der Vortrag soll einige Grundlagen zur Kommunikation zwischen Oracle Client und Oracle Datenbank aufzeigen und anhand von Praxis-Beispielen beschreiben, welche Schwierigkeiten sich ergeben können.

Das hilft dem Zuhörer zu verstehen, was man bei NLS_CHARACTERSSET Einstellungen zu beachten ist und wie Fehler vermieden werden können.

 

 

Jonas Gassenmeyer syntegris information solutions GmbH

Beim Umgang mit Exceptions in PL/SQL werden immer noch Fehler gemacht. Auf was zu achten ist und aus welchen Gründen man überhaupt einen Error Handler einsetzen sollte, wird in diesem Vortrag näher beleuchtet.




Im Detail werden die Unterschiede zwischen Error Stack, Call Stack und Error Backtrace erklärt.


Auch die Auswirkungen von Optimization Levels (Wie finde ich die korrekte Fehlerzeile), der Einsatz von Conditional Compiling (Anpassung an unterschiedliche DB Versionen) und die Trennung der Errormeldung für End User und für Entwickler werden erörtert.




Bei Einsatz einer 12c Datenbank gibt es das neue UTL_CALLSTACK package. Damit lassen sich deutlich komfortablere Error Handler erzeugen. Wie dies geht wird im Detail demonstriert.




Zusätzlich werden Performanceüberlegungen angestellt. Diese sind vor Allem bei Verwendung eines Logging Frameworks wie z.B. Logger für Trace und Error Informationen relevant. Beim Error Handler gelten u.U. andere Eigenschaften. Diese Unterschiede müssen dem Entwickler bewusst sein.

 

Sven Weller syntegris information solutions GmbH

Details zum Termin

Uhrzeit: 18:00 - 20:00 Uhr

→ die vorherige Veranstaltung der Reihe

Location

Adresse

Trivadis GmbH

Buchungsbedingungen

Vertragspartner ist die DOAG Dienstleistungen GmbH. Es gelten die Geschäftsbedingungen für

Veranstaltungsbesucher

Referenten

Sponsoren & Aussteller

 

 

Ansprechpartner

Jens-Uwe Petersen Trivadis GmbH Zum Profil
Anja Stollberg Trivadis GmbH Zum Profil