Zum Inhalt springen

Regionaltreffen Dresden/Sachsen

01. November 2018 in Dresden

Regio Dresden / Sachsen

Agenda

Die seit Oracle 10g verfügbaren historisierten Zustandsinformationen aktiver DB-Sessions ermöglichen die Rekonstruktion des Betriebsverhaltens der Oracle-DB in kaum vermuteter Detailschärfe.

Der Vortrag demonstriert spezifisch mit dem Fokus „active session history“ die Top-Down-Vorgehensweise in der Analyse zeitlich zurückliegender Performance-Probleme mit dem Ziel, Ursachen zu identifizieren und konkrete Lösungsvorschläge für DBA bzw. Applikationsentwickler zu erarbeiten.


Die Demonstration erfolgt am Beispiel des ERP-Systems eines großen deutschen Versandhändlers unter Nutzung des frei verfügbaren Analyse-Tools „Panorama“ (rammpeter.github.io).

Eingegangen wird dabei kurz auch auf ähnliche Funktionen von Enterprise Manager 12c und deren Limitierungen.


Als Schwerpunkte sind dabei vorgesehen:

- Identifikation bzgl. Systemlast und Laufzeit problematischer Prozessbestandteile Top-Down vom kritischen Zeitraum bis auf Prozess-Modul / PL/SQL-Objekt sowie SQL-Statement. 

- Identifikation der Last-Treiber und Bottlenecks innerhalb der Abarbeitung eines SQL-Statements bis auf konkrete Zeile des Ausführungsplanes

- Analyse von blocking Lock-Situationen bis zur Identifikation konkret von konkurrierendem Zugriff betroffener Records

- Ermittlung des der auslösenden Session (root cause) bei kaskadierenden blocking Lock-Situationen mit hierarchischen Abhängigkeiten 

- Identifikation von suboptimal genutzten DB-Objekten im Zusammenspiel von active session history und historisierten Segment-Statistiken

- Active session history als Basis für systematische Rasterfahndung nach Verwendung von diversen Performance-Antipattern

 

 

Peter Ramm OTTO Solution Provider Dresden


In vielen Projekten werden Maßnahmen zur Performance-Optimierung von Anwendungen auf Oracle-DB erst angegangen wenn die Not wirklich groß ist.

Andererseits gibt es eine Vielzahl von unglücklichen Datenstrukturen, problematischem Applikationsdesign und suboptimalen SQL-Statements, die:

- mit überschaubarem Aufwand zu erkennen und bezüglich Ergebnispotential zu bewerten sind

- mit minimalem Aufwand praktisch zu lösen sind

- die Laufzeit bzw. das Antwortzeitverhalten von Applikationen dramatisch verbessern können


Die systematische Untersuchung eines DB-Systems bezüglich bekannter Problemstellungen erlaubt:

- Proaktiv Laufzeit und Antwortzeitverhalten der Applikation zu verbessern ohne dass diese Themen über den Anwender eskalieren

- Erkannte lösbare Problemstellungen gleich systemweit zu fixen statt step by step nach Eskalation

- Hardware- und Lizenzkosten zu reduzieren wenn sich Systemlast der Applikation reduzieren lässt


Der Vortrag demonstriert einige Funktionen zur systematischen Rasterfahndung nach Performance-Bottlenecks 

unter Nutzung des frei verfügbaren Analyse-Tools "„Panorama"“ (rammpeter.github.io).

Panorama enthält Rasterfahndungs-Funktionen für über 100 performance-relevante Aspekte.  

 

 

Peter Ramm OTTO Solution Provider Dresden

Quicklinks

zur Anmeldung

Details zum Termin

Uhrzeit: 15:30 - 18:00 Uhr

→ die vorherige Veranstaltung der Reihe

Location

Adresse

Robotron Datenbank-Software GmbH, Raum "Königstein", Stuttgarter Straße 29, 01189 Dresden

Buchungsbedingungen

 

 

Ansprechpartner

Helmut Marten Robotron Datenbank-Software GmbH Zum Profil