Zum Inhalt springen
  • Von: DOAG Online
  • Development
  • 24.10.2012

APEX 4.2 setzt alles auf Mobile Computing

Oracle Application Express (APEX) ist in der Version 4.2 erschienen. Wie erwartet setzt Oracle mit 4.2 fast alles auf die Entwicklung mobiler Applikationen. Neben den mobilen Themen und Templates integriert Oracle HTML5-Features und Packaged Applications.

Oracle Application Express (APEX) ist in der Version 4.2 erschienen. Wie erwartet setzt Oracle mit 4.2 fast alles auf die Entwicklung mobiler Applikationen. Neben den mobilen Themen und Templates integriert Oracle HTML5-Features und Packaged Applications. 

Mit APEX 4.2 ist es nun möglich, eine Anwendung einmal zu bauen und sie je nach Endgerät automatisch in einer geeigneten Benutzeroberfläche anzeigen zu lassen. Zudem sorgt jQuery Mobile dafür, dass die mobilen Themen unter allen Hauptplattformen laufen, ohne dass es einer Änderung bedarf. Auch Funktionen wie Seitenübergänge und HTML5 Item-Types sind nun integriert worden. 

Letztere soll durch den Einsatz von Mikroattributen die Benutzerfreundlichkeit deutlich verbessern. Es besteht nun die Möglichkeit, für Telefonnummern, E-Mail-Adressen und URLs Item-Types zu definieren, die eine Eingabe von Daten vereinfachen.

Lange wurden Charts mithilfe von Flash angezeigt. Nun wird Flash unter Mac iOS nicht unterstützt und Adobe hat die Auslieferung der Android-App in Google Play diesen Sommer eingestellt. Mit HTML5 Charts können Geräte, die Flash nicht unterstützen, Charts abspielen. 

Die Packaged Applications ist eine Sammlung von Produktivitätsanwendungen, die nur mit ein paar Klicks installiert werden können. Das Entsperren dieser Applikationen ermöglicht es Entwicklern, von Best Practices zu profitieren. 

Die neue Version kann vom Oracle Technology Network (OTN) heruntergeladen werden. Detaillierte Informationen zu dem Release erhalten Sie hier.