Zum Inhalt springen
  • Von: DOAG Online
  • APEX PL/SQL
  • 15.05.2017

APEX Connect 2017 – Think Pink!

Auch in diesem Jahr stand bei der APEX Connect 2017 vom 9. bis 11. Mai das große Community-Gefühl im Fokus. Die von den Teilnehmern liebevoll getaufte „Pinke Konferenz" fand erneut im futuristischen Design-Hotel nhow Berlin direkt an der Spree statt. Die rund 300 Konferenzbesucher konnten sich in diesem Jahr nicht nur auf die Themen APEX und PL/SQL freuen, sondern auch über zahlreiche Vorträge zu JavaScript.

APEX 5.2 kommt noch in 2017
In seiner Eröffnungskeynote versuchte Oracle PL/SQL-Produktmanager Bryn Llewellyn das „Unmögliche“ – nämlich das „Thick Database Paradigm“ und APEX zu vereinen. Seine unterhaltsame Vortragsweise sorgte für viel Spaß und einen gelungenen Auftakt. Besonders erfreut zeigten sich die Teilnehmer von Joel Kallmanns Ankündigung in seiner Keynote, dass APEX 5.2 noch für das Jahr 2017 geplant sei. Selbstverständlich durfte das berühmte Hands-Up-Foto, das seit der ersten APEX Connect im Jahr 2015 Tradition ist, nicht fehlen. Dieses wurde zur Abwechslung am Morgen des dritten Konferenztages geknipst. Im Anschluss folgte Dan McGhans Keynote zum Thema JavaScript. Darin erläuterte er, warum es besonders für APEX-Nutzer sinnvoll ist, JavaScript zu erlernen.

Wissen direkt von den Experten
Bei der Programmplanung der diesjährigen APEX Connect wurden die Themengebiete bunt gemischt statt auf einzelne Tage verteilt. Zu Gast waren viele nationale und internationale Referenten, die ihr Wissen leidenschaftlich teilten. Die Mitglieder des APEX-Entwicklerteams Marc Sewtz, Carsten Czarski und Anthony Rayner berichteten neben Joel Kallmann und Dan McGhan ebenfalls über Gegenwärtiges und Zukünftiges. In einer moderierten Q&A-Runde beantworteten die APEX-, JavaScript- und PL/SQL-Experten von Oracle die Fragen der Besucher. Mehr als 60 Vorträge, Keynotes, Workshops, 1:1-Gespräche und weitere Community-Aktivitäten boten den Besuchern die Möglichkeit, viel Neues zu lernen und ihr Wissen zu vertiefen. Im „Get Connected“-Park war der Name Programm: Zwölf Ausstellerstände empfingen die Teilnehmer aus aller Welt für interessante Gespräche bei leckeren Snacks und Kaffeespezialitäten. Unter dem Hashtag #apexconn17 wurde außerdem getwittert was das Zeug hält, was auch Daheimgebliebenen das Gefühl gab, fast live dabei zu sein.

Austausch, Networking und jede Menge Spaß
Zur Einstimmung auf die beliebte Abendveranstaltung am zweiten Konferenztag zeigte der Autor und Persönlichkeitstrainer Christián Galvéz in seinem Motivationsvortrag psychologische Muster aus der Filmgeschichte und welche Lehren die Teilnehmer daraus für sich ziehen können. Im Anschluss wurden internationale Köstlichkeiten und gekühlte Cocktails in der eindrucksvollen Nhow Gallery + First Floor serviert. Wahlweise konnte man auch auf der riesigen Dachterrasse mit Blick auf die Spree Kontakte knüpfen, sich austauschen und entspannen. Für jede Menge gute Stimmung sorgte die gefragte Berliner Coverband „Birddogs“, die den Teilnehmern ordentlich einheizte. Ein Ende des Abends war damit für viele aber noch lange nicht in Sicht.

Zufrieden zog Konferenzleiter und DOAG Themenverantwortlicher für APEX, Niels de Bruijn, sein Resümee: „Diese Community ist einfach genial. Danke an alle, die diese Konferenz immer wieder zu etwas Besonderem machen. Die APEX Connect 2017 war wieder viel zu schnell vorbei. Ich freue mich schon jetzt auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr!“. Apropos Wiedersehen – die APEX Connect 2018 findet vom 24. bis 26. April 2018 in Düsseldorf statt. Jetzt vormerken! Melden Sie sich jetzt für den APEX Connect Newsletter an und bleiben Sie auf dem Laufenden.