Zum Inhalt springen
  • Von: DOAG Online
  • Business Solutions
  • 21.02.2014

DOAG 2014 Logistik: Technologien, die die Logistikbranche revolutionieren

Welcher Ort wäre für eine Fachkonferenz mit dem Schwerpunkt Logistik 4.0 geeigneter als eine der Geburtsstätten dieser Ansätze? Die DOAG 2014 Logistik hat mit dem Frauenhofer-Institut für Materialfluss und Logistik ILM die perfekte Location gefunden. Ein aufregendes Vortragsprogramm stellt intelligente Komponenten, fortschrittliche Sensoren und IT-Systeme vor, die die Welt von Heute bereits revolutionieren.

Welcher Ort wäre für eine Fachkonferenz mit dem Schwerpunkt Logistik 4.0 geeigneter als eine der Geburtsstätten dieser Ansätze? Die DOAG 2014 Logistik hat mit dem Frauenhofer-Institut für Materialfluss und Logistik ILM die perfekte Location gefunden. Ein aufregendes Vortragsprogramm stellt intelligente Komponenten, fortschrittliche Sensoren und IT-Systeme vor, die die Welt von Heute bereits revolutionieren.

Ob RFID, SmartCamera, 3D-Druck – diese haben die Referenten der Tagesveranstaltung erprobt. In Erfahrungsberichten veranschaulichen sie den betriebswirtschaftlichen Nutzen dieser Innovationen. Einen Ausblick in die Wirklichkeit von Morgen wagt einer der Väter des "Internet der Dinge", Prof. Michael ten Hompel. Der geschäftsführende Institutsleiter geht auf die hochgradige Dezentralisierung und Selbstorganisation ein, die das Internet der Dinge, Dienste und Daten angestoßen hat. Von der Tauglichkeit dieser Technologien im praktischen Einsatz können sich die Teilnehmer bei einer Gruppenführung überzeugen.

Was dann mit dem enormen erzeugten Datenvolumen passiert, behandeln die Sprecher in einem weiteren Stream. Die Informationsarchitektur ist Voraussetzung für die Logistik, um die bestehende Systemlandschaften schrittweise zukunftsfähig zu machen. Anhang von Praxisbeispielen zeigen die Referenten, welche Gestaltungsprinzipien sich bewährt haben und sprechen Handlungsempfehlungen aus.

Wer den praktischen Ansatz vorzieht, dürfte unter den unterschiedlichen Aktiv-Workshops den passenden finden.

Die Konferenz findet am 7. Mai in Dortmund statt. Neben dem Frauenhofer-Institut für Materialfluss und Logistik ILM ist auch Oracle Kooperationspartner dieser Veranstaltung. Mehr Informationen zur DOAG 2014 Logistik finden sich unter logistik.doag.org.

Zu diesem Zeitpunkt gilt noch der Frühbucherrabatt: DOAG-Mitglieder können ihren Konferenzpass zum Vorteilspreis von 200 (Endanwender) und 400 Euro (Beratungs- und Systemhäuser) erwerben. Für Nicht-Mitglieder kostet das Ticket 250 bzw. 500 Euro. Über die Vorteile einer Mitgliedschaft können sich Interessierte hier informieren.