Zum Inhalt springen

DOAG Security Day: Sicherheit im europäischen Fokus

Der DOAG Security Day am 18. Oktober 2016 in Düsseldorf steht ganz im Zeichen der neuen Datenschutz-Grundverordnung und den neuesten Sicherheitsfeatures in Oracle 12.2. Wie können sich deutsche Unternehmen, die Oracle-Software einsetzen, auf die Umstellung vorbereiten? Die zu meisternden Herausforderungen werden auf dem DOAG Security Day besprochen.

Der DOAG Security Day am 18. Oktober 2016 in Düsseldorf steht ganz im Zeichen der neuen Datenschutz-Grundverordnung und den neuesten Sicherheitsfeatures in Oracle 12.2. Wie können sich deutsche Unternehmen, die Oracle-Software einsetzen, auf die Umstellung vorbereiten? Die zu meisternden Herausforderungen werden auf dem DOAG Security Day besprochen.

Ein Thema auf dem Security Day sind die Änderungen im Datenschutzgesetz. Denn ab Mai 2018 wird die neue Datenschutz-Grundverordnung in Kraft treten. Arbeitet diese nicht nach den neuen Regeln, können zukünftig zum Beispiel öffentliche Ausschreibungen nicht mehr berücksichtigt werden. Wirtschaftsprüfgesellschaften fangen bereits jetzt damit an, das Problem anzugehen und nach diesen Regeln zu prüfen. Wenn nach dem Übergangszeitraum die neuen Regelungen nicht angewendet werden, drohen sogar empfindliche Geldbußen und Strafen. Die praktische Umsetzung der neuen Datenschutzverordnung wird Christian Pfundtner von DB Masters detailliert vorstellen.

Die Sicherheitsstrategie von Oracle und die neuen Sicherheitsfeatures des Datenbank-Release 12.2 sind ein weiteres Schwerpunktthema des DOAG Security Day. Stefan Oehrli von Trivadis stellt alle Neuerungen von 12.2 vor, die erst kürzlich auf der Oracle OpenWorld veröffentlicht wurden. Ernst Lorenz von Oracle geht in seinem Vortrag auf die strategische Einschätzung und die Umsetzung der Herausforderungen im Sicherheitsbereich ein.

Weitere Informationen und die Anmeldung zum Security Day gibt es hier.