Zum Inhalt springen
  • Von: Jan Peterskovsky
  • Datenbank Infrastruktur & Middleware Security Oracle & SAP Development
  • 13.01.2016

DOAG/SOUG News wird zu Red Stack Magazin: Die Erfolgsgeschichte einer Vereinszeitschrift

Seit fast 27 Jahren erscheint die DOAG News (später DOAG/SOUG News) als zentrale Informationsplattform für Oracle-Anwender. Nun steht erneut eine Namensänderung bevor – ein weiterer Meilenstein in einem beeindruckenden Werdegang. Die Chronik einer Vereinszeitschrift.

Seit fast 27 Jahren erscheint die DOAG News (später DOAG/SOUG News) als zentrale Informationsplattform für Oracle-Anwender. Nun steht erneut eine Namensänderung bevor – ein weiterer Meilenstein in einem beeindruckenden Werdegang. Die Chronik einer Vereinszeitschrift.

Nachdem im Rahmen einer Kooperation mit der Swiss Oracle User Group (SOUG) im Januar 2015 aus der Vereinszeitschrift DOAG News die DOAG/SOUG News entstand, steht dem Magazin nun eine weitere Namensänderung bevor. Ab Ausgabe 01/2016 erscheint die DOAG/SOUG News als Red Stack Magazin. Die Grundidee bleibt aber erhalten: eine Plattform für die Wissensvermittlung und den Erfahrungsaustausch der Anwender aller technischen Oracle-Produkte zu schaffen.

Der Grund für die Namensänderung ist pragmatischer Natur: Ab dem kommenden Jahr ist neben der SOUG auch die Austrian Oracle User Group (AOUG) mit an Bord. Ein Magazintitel wie „DOAG/SOUG/AOUG News“ wäre naheliegend, aber wenig attraktiv. „Deshalb haben sich die Vorstände der drei Anwendergruppen auf Red Stack Magazin verständigt“, erklärt Wolfgang Taschner, seit dem Jahr 2003 Chefredakteur des Magazins.  

Die Namensfindung war dabei eine echte Herausforderung – in lebhaften Diskussionen einigte man sich in den Gremien schließlich auf den neuen Titel, der vor allem die strategische Ausrichtung des Mediums widerspiegelt: „Red Stack“ beschreibt ein Komplettsystem aus den technischen Oracle-Produkten, von Infrastruktur und Middleware bis zur Datenbank. „Alle diese Bereiche werden auch im Magazin thematisiert – wir sprechen mit dem Red Stack Magazin also sämtliche Anwender der technischen Oracle-Produkte an“, so Taschner. Berichte sowie Tipps und Tricks zu businessnahen Themen haben dagegen weiterhin ihren festen Platz in der Business News, die ebenfalls von der DOAG herausgegeben wird.

„Von Anwendern für Anwender“

Die DOAG News ist so alt wie der Verein selbst. Seit dem Jahr 1989 ist die Zeitschrift wichtiger Bestandteil der Informationsplattform der Deutschen ORACLE-Anwendergruppe e. V. und damit seit fast 27 Jahren unabhängiges Fachmedium zu Oracle-Themen. Herzstück des Magazins sind praxisorientierte Fachbeiträge, Meinungsartikel und Interviews. Hinzu kommen Neuigkeiten rund um die Oracle-Produkte sowie Berichte über DOAG-Veranstaltungen. Gleichzeitig ist die DOAG News seit jeher Sprachrohr der DOAG gegenüber dem Konzern – schon in der ersten Ausgabe veröffentlichte die AG Technik eine „Wishlist“ mit neuen SQL-Funktionen an Oracle.

Die Umbenennung zu Red Stack Magazin ist damit nur der jüngste Schritt eines langen Werdegangs. Urban Lankes, von 1997 bis 2003 Chefredakteur der DOAG News, erinnert sich: „Ich habe großes Entwicklungspotential in dem Medium gesehen.“ Der Trivadis-Co-Founder begann sich damals, im Zuge einer Niederlassungsgründung in Deutschland, in der DOAG zu engagieren. Gemeinsam mit Siegfried Groß, seinerzeit Mediengestalter bei der DOAG, war seine erste Amtshandlung als Chefredakteur ein Remake des Layouts: mehr Textspalten und Illustrationen. „Wir haben versucht, mehr Pepp in das Magazin zu bekommen“, so Lankes.

Meilensteine der DOAG News
Auch inhaltlich hat sich unter Lankes viel getan – das Vereinsforum wurde zum Fachmagazin. Dabei war der Weg dorthin nicht immer leicht: „Techniker schreiben nicht gern, deshalb war es anfangs schwierig, an gute Fachartikel zu kommen“, erinnert sich Lankes. Zumal der Chefredakteur gleichzeitig die Messlatte für qualitativ hochwertige Beiträge anhob: „Wir mussten regelmäßig Artikel ablehnen, die nicht unseren Anforderungen entsprachen.“ Auch der bis dato unregelmäßige Erscheinungszyklus wurde auf konstante vier Ausgaben pro Jahr stabilisiert. So etablierte sich die DOAG News allmählich als kompetentes und unabhängiges Fachmedium rund um die Oracle-Produktpalette.

Seit dem Jahr 2003 verantwortet Wolfgang Taschner als Chefredakteur das Erscheinen des Magazins. Der gelernte Journalist und Autor betreut bei der DOAG zusätzlich die DOAG Business News sowie die Java aktuell. Taschner führte erstmals feste Rubriken ein, außerdem eine regelmäßige Kolumne, Hidden Secrets und eine Timeline der Vereinsaktivitäten. Auch das Layout wurde zusammen mit Alexander Kermas erneut komprimiert und modernisiert. Seit dem Jahr 2012 erscheint die DOAG News sechs Mal pro Jahr: „Das Interesse am Magazin war gestiegen, und endlich hatten wir genügend Autoren, sodass wir Mitgliedern und Interessenten noch mehr Inhalte bieten konnten“, so Taschner.

DOAG News: „Eine Erfolgsgeschichte“
Die Beiträge für das Magazin kommen von Anwendern aller beteiligten Usergroups, sogar eine französischsprachige Beilage wird publiziert. Dennoch bleibt die kontinuierliche Suche nach Autoren nicht aus. So ist Taschner regelmäßig auf Konferenzen anzutreffen, wo er Experten und Speaker aktiv für die Mitwirkung mobilisiert. „Das Magazin ist und bleibt eine Plattform von Anwendern für Anwender“, betont der Chefredakteur und fügt hinzu: „Wir sind uns sicher, dass dieses Grundkonzept der Hauptgrund für den großen Erfolg der Zeitschrift ist und auch weiterhin wachsenden Zuspruch bei den Anwendern finden wird.“

Die Zukunft des Red Stack Magazins sieht auch Urban Lankes positiv: „Speziell die Verbreiterung nach Österreich ist ein sinnvoller Schritt, der die Erfolgsgeschichte des Magazins fortschreiben wird.“ Hierdurch steigt die Auflage auf 9.000 – alle Mitglieder der DOAG, SOUG und AOUG erhalten die Zeitschrift kostenfrei, Interessenten können das das Red Stack Magazin entweder im Abonnement oder über den DOAG-Shop beziehen. Mit Beteiligung der AOUG wird die Zeitschrift also auch für Anzeigenkunden nochmals attraktiver.

„Ein Traum geht in Erfüllung“

Und natürlich stellt die Zusammenlegung insbesondere für AOUG-Mitglieder einen Gewinn dar: „Wir sehen einen klaren Mehrwert für unsere österreichischen Mitglieder, die sich ab jetzt über sechs gedruckte  Ausgaben des Magazins pro Jahr mit unzähligen Fachartikeln und Informationen freuen dürfen“, so Klaus-Michael Hatzinger, Präsident der AOUG. „Seit Jahren wird die Kooperation zwischen DOAG, SOUG und AOUG in vielen Bereichen erfolgreich gelebt und umso willkommener ist es für uns, dass wir ab jetzt auch bei der Produktion des neuen Red Stack Magazins länderübergreifend zusammenarbeiten.“

Auch Peter Gübeli, Präsident der SOUG, zeigt sich hocherfreut: „Mit Österreich gewinnen wir eine gewichtige Leserschaft und eine fundierte Oracle-Community dazu. Ich bin überzeugt, dass wir unseren Mitgliedern und Partnern mit unserem DACH-Magazin ein äußerst attraktives Format zur Informationsgewinnung bieten können.“ DOAG, SOUG und AOUG können also zu Recht stolz auf den Werdegang und die jüngste Bilanz ihrer Zeitschrift sein. Für Dr. Dietmar Neugebauer, Vorstandsvorsitzender der DOAG, geht mit der Zusammenlegung gar ein langersehnter Traum in Erfüllung, verbunden mit der Zuversicht, „dass das Red Stack Magazin ebenso zum Markenzeichen wird, wie die ‚alten News‘ es waren.“