Zum Inhalt springen
  • Von: DOAG Online
  • Themen
  • 30.11.2016

EOUC Leader Forum: Zukünftige Zusammenarbeit in Europa

Im November trafen sich 31 Teilnehmer zum EOUC Leader Forum im Zuge der DOAG 2016 Konferenz + Ausstellung in Nürnberg. Die Vertreter von 23 User Groups sowie drei Mitarbeiter von Oracle diskutierten den Auftritt der User Groups auf der vergangenen Oracle OpenWorld (OOW) und die zukünftige Zusammenarbeit in Europa.

Im November trafen sich 31 Teilnehmer zum EOUC Leader Forum im Zuge der DOAG 2016 Konferenz + Ausstellung in Nürnberg. Die Vertreter von 23 User Groups sowie drei Mitarbeiter von Oracle diskutierten den Auftritt der User Groups auf der vergangenen Oracle OpenWorld (OOW) und die zukünftige Zusammenarbeit in Europa.

Erstes Thema des Organisationskomitees um Heli Helskyaho, Mirela Ardelean, Ami Aharonovich und Ralf Kölling war der User-Group-Sunday auf der OOW. Über 500 Interessenten besuchten die 17 Sessions, die von den europäischen User Groups organisiert wurden. Ein Highlight war hier die 12c Database Session: Über 20 Oracle ACEs aus dem EMEA-Raum stellten in fünf Minuten langen Vorträgen ihre Top-Features der Datenbank vor. Neben dem Lob für die erfolgreichen Sessions gab es aber auch Kritik. Der Besucherzulauf am Stand war nicht so hoch wie erwartet. Auf der OOW im Jahr 2017 soll daher wieder ein geeigneterer Standpunkt gefunden werden.

Bessere Vernetzung innerhalb der EMEA
Ein weiteres Thema des Leader Forums war die verstärkte Vernetzung der User Groups bei der Planung von Events. Gerade bei benachbarten User Groups sollen Events in Zukunft besser abgestimmt werden. In Verbindung mit den Terminen der großen Konferenz soll damit auch für die Speaker eine attraktivere Terminplanung erreicht werden. Um bessere Vernetzung ging es auch Ami Aharonovich, die zum Abschluss die Möglichkeit einer virtuellen Konferenz vorschlug. Man einigte sich darauf, dass in einem ersten Schritt auf EMEA-Ebene Webinare basierend auf den Vorträgen der OOW angeboten werden sollen.

Kritik an Oracles Cloud-First-Strategie
Auch Oracle schenkte den User Groups Beachtung: Die anlässlich des Oracle Cloud Day anwesende Cloud Focus Group lud die User Group Leader zu einem Austausch ein, um das weltweite Feedback der Anwender direkt an den CEO Mark Hurd weiterzugeben. Neben Berichten zu den ersten Aktivitäten zum Thema Cloud in den User Groups wurde jedoch auch deutliche Kritik an der derzeitigen Oracle-Strategie „Cloud first“ geäußert. Diese Strategie führe zu einem Vertrauensverlust bezüglich der künftigen Geschäftsbeziehung zu Oracle.