Zum Inhalt springen
  • Von: dne
  • Community Datenbank Infrastruktur & Middleware
  • 05.02.2014

In-Memory und JSON-Objekte gehen in diesem Quartal in die Beta-Test-Phase

In diesem Quartal sollen bereits die Betatests zu den neuen Datenbank-Features In-Memory sowie JSON-Objekte (JavaScript Object Notation) beginnen. Diese Features sollen dann im dritten Quartal mit dem ersten Datenbank-Patchset 12.1.0.2 für den produktiven Einsatz geliefert werden.

In diesem Quartal sollen bereits die Betatests zu den neuen Datenbank-Features In-Memory sowie JSON-Objekte (JavaScript Object Notation) beginnen. Diese Features sollen dann im dritten Quartal mit dem ersten Datenbank-Patchset 12.1.0.2 für den produktiven Einsatz geliefert werden.

Firmensitz von Oracle in Redwood Shores


Das haben Oracle-Vertreter beim diesjährigen Treffen der "International Oracle User Group Leaders Community" (IOUC) im Oracle-Firmensitz angekündigt. Darüber hinaus ist im selben Zeitraum auch mit der Freigabe der Oracle Database Backup Logging Recovery Appliance zu rechnen.

Neben der Weiterentwicklung der Datenbanktechnologien und Engineered Systems standen auch die Strategie zu Big Data und Oracle Cloud im Fokus der dreitägigen Veranstaltung. Ein Highlight der Veranstaltung war sicherlich die Podiumsdiskussion zum aufkommenden Thema „Internet of Things“. Fazit: Der Schritt von einer derzeitigen 1:n-Verbindung von Devices zu einer zukünftigen n:n-Verbindung von beliebigen „Dingen“ wird unsere IT-Welt entscheidend verändern. Darüber hinaus ging es auch um die Positionierung der Applications-Themen.

Neben diesen thematischen Schwerpunkten war natürlich der Erfahrungsaustausch der Anwendergruppen groß geschrieben. 105 Teilnehmer vertraten 75 Usergruppen aus allen Kontinenten. Aus Deutschland nahm DOAG-Vorsitzender Dr. Dietmar Neugebauer teil; der Interessenverbund der Java User Groups (iJUG), der aktuell 19 deutsche Java User Groups vertritt, wurde durch Markus Eisele repräsentiert.

In diesen "Best Practices"-Sessions haben die Anwendergruppen über ihre Tätigkeiten im Verein berichtet. Neue Impulse kamen unter anderem von den Java User Groups (JUG) im Umgang mit den sozialen Netzwerken: Diese nutzen die JUGs zur Vernetzung ihrer Mitglieder aber auch zur Gewinnung von Content. Deutlich wurde darüber hinaus die Wichtigkeit der internationalen Zusammenarbeit für die Gewinnung von Referenten. Wissenstransfer wird in Zukunft verstärkt auf internationaler Ebene stattfinden.

Das Meeting des IOUC findet traditionell im Januar im Oracle-Headquarter in Redwood Shores statt. Ein zweites Treffen wird dieses Jahr angestrebt: Es soll im September 2014 in der Woche vor der Oracle Open World stattfinden.

User Groups weltweit
Von jeder Ecke der Welt kamen die IOUC-Vertreter (Blau: Teilnehmer, die bereits in der Vergangeheit am IOUC-Summit teilgenommen hatten; Grün: neue Teilnehmer; Rot: Mitglied des Organisationskommitees)