Zum Inhalt springen
  • Von: DOAG Online
  • Business Solutions Development
  • 11.07.2012

Kauf von Involver: Oracle rüstet für Facebook auf

Nach dem Kauf von Vitrue und Collective Intellect erweitert Oracle seine "Social Platform" mit der Akquisition von Involver. Die Firma mit Sitz in San Francisco hat sich auf das Development für Social Media-Netzwerke spezialisiert. Der Kauf soll im Laufe des Sommers abgeschlossen werden. Ein Preis wurde nicht genannt.

Die Social Markup Language (SML) von Involver ermöglichen die Erstellung von extrem individualisierten Marketing-Applikationen für die Social Media-Plattformen. Im Gegensatz zu anderen Markup Languages soll SML alle HTML- und Javascript-Elemente für Social Tags auf Server-Seite erzeugen. So kann vermieden werden, dass Entwickler nach jedem Upgrade der Facebook-Plattform an dem Code herumflicken müssen. Mit SML könnten Entwickler pixelgenaue multi-channel-Applikationen programmieren.

Zusätzlich dazu kommen auch die Vorteile von Visual SML Oracle zugute: Es handelt sich um eine intuitive Interface, mit der Designer per drag-and-drop personalisierte Facebook-Seiten  leicht realisieren können. Das Ganze basiert auf einer Application Suite, die eine schnelle Erstellung von personalisierten Facebook-Fan-Seiten ermöglicht. Zudem sorgt eine Conversation Suite für das Monitoring und Managing aller Social Media-Netzwerke über eine einzige Benutzeroberfläche.

Zu den Kunden von Involver zählen Firmen wie symantec, USA today, Telepictures, Gap, Hallmark oder Fossil.