Zum Inhalt springen
  • Von: mdi
  • Themen
  • 01.06.2012

Oracle gegen Google: APIs sind nicht urheberrechtlich geschützt

Für Oracle ist es eine schmerhafte Niederlage, für die IT-Branche könnte sich der Prozess als wichtiger Präzedenzfall erweisen: Richter William Alsup hat entschieden, dass APIs nicht urheberrechtlich geschützt sind.

Oracle hatte Google unter anderem vorgeworfen, mit dem Betriebssystem Android die Urheberrechte an 37 APIs verletzt zu haben. Nun sieht es der Richter anders. Für Alsup seien die Software-Schnittstellen von Java Funktionselemente, die das Zusammenspiel von Programmen ermöglichen. Aus diesem Grund sei es nicht möglich, diese urheberrechtlich zu schützen. Einziger Verletzungsfall, den die Geschworenen während des Prozesses anerkannt haben: Neun Zeilen Softwarecode, den Google bereits aus aktuellen Android-Version entfernt hat.

Der Softwareriese, der eine Schadenersatzsumme von einer Milliarde Dollar gefordert hatte, geht leer aus. Oracle hat jedoch angekündigt, in Berufung gehen zu wollen.