Zum Inhalt springen
  • Von: DOAG Online
  • Themen
  • 23.06.2014

Oracle kauft co-Browsing-Dienst LiveLOOK

Mit dem Kauf von LiveLOOK erweitert Oracle sein Portfolio im Bereich Service Cloud. LiveLOOK hat sich auf Techniken für Kollaboration und Screen-Sharing spezialisiert. Nähere Details zur Transaktion wurden nicht bekannt.

Mit dem Kauf von LiveLOOK erweitert Oracle sein Portfolio im Bereich Service Cloud. LiveLOOK hat sich auf Techniken für Kollaboration und Screen-Sharing spezialisiert. Nähere Details zur Transaktion wurden nicht bekannt. 

Genutzt wird die Software zum Beispiel in den Support-Abteilungen von der National Health Insurance Group oder Global Credit Card Company, um Website-Benutzern beim Navigieren auf komplexen Portalen zu helfen. Somit konnten diese Organisationen die Dauer von telefonischen Gesprächen erheblich senken und die User Experience steigern.

Dafür setzt das Unternehmen mit Sitz in New Jersey unter anderem auf Co-Browsing. Bei einem Klick auf den entsprechenden Button kontaktieren Website-Nutzer einen Berater und starten somit eine Co-Browsing-Session. Der Berater kann eine maßgeschneiderte Hilfestellung leisten.

Derzeit nutzen über 500 Unternehmen das Angebot von LiveLook. Angaben von Oracle zufolge nutzen bereits 100 Kunden vom IT-Riesen die LiveLOOK-Technologie als integriertes Angebot der Oracle Service Cloud.