Zum Inhalt springen
  • Von: DOAG Online
  • Infrastruktur & Middleware
  • 04.07.2012

Oracle Linux 6.3 mit etlichen Btrfs-Verbesserungen

Die Version 6.3 von Oracle Linux für 32- und 64-Bit-Architekturen ist verfügbar. Bei dem neuen Update handelt es sich um eine Red Hat Enterprise Linux-basierte Distribution, die aber standardmäßig auf den Unbreakable Enterprise Kernel 3.0.16 setzt.

Die Version 6.3 von Oracle Linux für 32- und 64-Bit-Architekturen ist verfügbar. Bei dem neuen Update handelt es sich um eine Red Hat Enterprise Linux-basierte Distribution, die aber standardmäßig auf den Unbreakable Enterprise Kernel 3.0.16 setzt. I

m neuen Oracle-Kernel wurden unter anderem etliche Verbesserungen am Btrfs-Code vorgenommen. So verfügt das Datensystem über eine automatische Defragmentierung und Scrubbing, welches das Datensystem auf Integrität prüft und gegebenenfalls repariert. Mit der Reparatur-Option im Werkzeug Btrfsfsck kann die Prüfsumme zurückgesetzt werden. Zudem wird eine Datenkompression mit LZO unterstützt. Verbesserungen bringt Oracle auch in puncto Virtualisierung: Der Code für den Betrieb als Gast unter Oracle VM und Xen wurde überarbeitet. Zudem wurden sämtliche Treiber aktualisiert, einige neue wurden integriert. 

Die neue Version steht kostenlos zum Download bereit. Weitere Informationen zum Release finden sich in den Release Notes