Zum Inhalt springen
  • Von: DOAG Online
  • Themen
  • 17.06.2016

Quartalszahlen von Oracle veröffentlicht

Oracle hat die Zahlen für das abgelaufene vierte Geschäftsquartal 2016 veröffentlicht. Der Konzernumsatz sank demnach leicht um ein Prozent im Jahresvergleich auf knapp 10,6 Milliarden US-Dollar und der Nettogewinn stieg um zwei Prozent auf 2,81 Milliarden US-Dollar. Wie das US-Unternehmen mitteilte, gab es im zukunftsweisenden Cloud-Geschäft einen sprunghaften Anstieg.

Oracle hat die Zahlen für das abgelaufene vierte Geschäftsquartal 2016 veröffentlicht. Der Konzernumsatz sank demnach leicht um ein Prozent im Jahresvergleich auf knapp 10,6 Milliarden US-Dollar und der Nettogewinn stieg um zwei Prozent auf 2,81 Milliarden US-Dollar. Wie das US-Unternehmen mitteilte, gab es im zukunftsweisenden Cloud-Geschäft einen sprunghaften Anstieg.

Das Geschäft mit Software-as-a-Service und Platform-as-a-Service (SaaS und PaaS) war mit 690 Millionen US-Dollar rund 66 Prozent höher. Wie Oracle-CEO Mark Hurd mitteilte, konnten im SaaS- und PaaS-Bereich mehr als 3.600 neue Kunden hinzugewonnen werden.

Im traditionellen Lizenzgeschäft mit Software gab es im Gegensatz zum Cloud-Geschäft einen Einbruch um 12 Prozent auf 2,77 Milliarden US-Dollar. Auch im Hardwarebereich musste das US-Unternehmen einen Rückgang um 11 Prozent auf etwa 725 Millionen US-Dollar hinnehmen.

Für die Zukunft erwartet Oracle einen weiteren starken Anstieg vor allem im SaaS- und PaaS-Bereich: „Der Zuwachs wird die nächsten Jahre weitergehen“, sagte Executive Chairman Larry Ellison zu den Zahlen. Auch Oracle-CEO Safra A. Catz prognostiziert ein Wachstum „zwischen 75 und 80 Prozent für das Geschäft mit SaaS und PaaS.“