Zum Inhalt springen
  • Von: DOAG.tv
  • Data Warehouse DOAG.tv
  • 10.02.2016

Testing im Datawarehouse: „Nur wenn man es nicht tut, fällt es auf"

Dass das Testen von Datenbanken etwas nützt, ist im Vorfeld oft schwer zu vermitteln. Erst wenn Fehler auftreten, wird vielen das Ausmaß des Schadens bewusst. Ein Schaden, den man durch ausreichendes Testing hätte vermeiden oder zumindest reduzieren können. Daher empfiehlt Dr. Andrea Kennel, Geschäftsführerin der InfoPunkt Kennel GmbH, im Interview mit Sven Bosinger, DOAG-Themenverantwortlicher DWH, stets ein vorheriges Abwägen von Aufwand und Nutzen, bevor man sich für oder gegen ein Testing entscheidet. In konkreten Beispielen macht sie deutlich, wann sich der Testing-Aufwand im Verhältnis zum Schaden lohnt und stellt unterschiedliche Testverfahren für verschiedene Anwendungsfälle vor.

 

Dass das Testen von Datenbanken etwas nützt, ist im Vorfeld oft schwer zu vermitteln. Erst wenn Fehler auftreten, wird vielen das Ausmaß des Schadens bewusst. Ein Schaden, den man durch ausreichendes Testing hätte vermeiden oder zumindest reduzieren können. Daher empfiehlt Dr. Andrea Kennel, Geschäftsführerin der InfoPunkt Kennel GmbH, im Interview mit Sven Bosinger, DOAG-Themenverantwortlicher DWH, stets ein vorheriges Abwägen von Aufwand und Nutzen, bevor man sich für oder gegen ein Testing entscheidet. In konkreten Beispielen macht sie deutlich, wann sich der Testing-Aufwand im Verhältnis zum Schaden lohnt und stellt unterschiedliche Testverfahren für verschiedene Anwendungsfälle vor.

Hier geht es zu unserem YouTube-Kanal.