Zum Inhalt springen
  • Von: DOAG Online
  • Development APEX PL/SQL
  • 06.02.2018

Wie überzeuge ich meinen Chef, mir ein APEX Connect-Ticket zu buchen?

Neues lernen und das eigene Netzwerk erweitern – nirgends geht das so gut, wie auf Fachkonferenzen. Für alle APEX-, PL/SQL- und JavaScript-Begeisterten hat die APEX Connect 2018 eine ganze Menge zu bieten. Allen, die vom 24. bis 26. April in Düsseldorf mit dabei sein wollen, geben wir Tipps und Hinweise, um den eigenen Chef für die Konferenz zu begeistern und gleichzeitig das Profil zu stärken.

Drei Tage Wissen pur mit rund 70 spannenden Vorträgen von nationalen und internationalen Top-Speakern – praxisnaher Erfahrungsaustausch wird bei der APEX Connect 2018 großgeschrieben. Dank der großartigen Community und einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm bedeutet die Konferenz für alle Teilnehmer nicht zuletzt auch jede Menge Spaß. Allerdings ist für den Arbeitgeber ein Konferenzbesuch der Mitarbeiter meist mit Arbeitsausfällen und zusätzlichen Kosten verbunden. Nicht jeder Chef bucht daher sofort bereitwillig Tickets für seine Mitarbeiter.

Das Gespräch mit dem Vorgesetzten erfordert deshalb viel Fingerspitzengefühl: Zuallererst muss der Nutzen einer Teilnahme für das Unternehmen herausgestellt werden. Dabei gilt es, mit geballtem Wissen zu punkten. Hier ist es gut zu wissen, dass die Vorträge in den drei Streams APEX, „SQL & PL/SQL“ sowie „JavaScript & Webdesign“ alle wichtigen und aktuellen Themen der Technologien abdecken. Kurzum: Die APEX Connect 2018 bietet wichtiges Know-how, das einen direkten Gewinn für das eigene Unternehmen bedeutet. Denn neues Wissen kann unmittelbar an Kollegen weitergegeben und ins Unternehmen eingebracht werden, beispielsweise durch interne Schulungen.

Expertenwissen und Praxiserfahrung

Alle Referenten der Konferenz sind absolute Spezialisten in ihrem Fach. Mit darunter: Mitglieder des Oracle APEX Development Teams, die direkt von der Quelle berichten. Wieder andere sind erfahrene Entwickler, die bereits mit ähnlichen Herausforderungen konfrontiert waren, vor denen die eigene Abteilung möglicherweise steht. Die Teilnehmer erhalten so praxisnahe Expertise, die sich für die tägliche Arbeit heranziehen lässt. Bei konkreten Fragen besteht zudem die Möglichkeit, sich in „1:1 Sessions“ durch verschiedene Experten zu den Themen APEX, JavaScript und PL/SQL beraten zu lassen.

Die Veranstaltung richtet sich aber nicht nur an Fortgeschrittene: Gerade Einsteiger kommen mit dem „APEX Beginners' Track“ ebenfalls auf ihre Kosten. Neben den theoretischen APEX-Grundlagen werden hier auch erste praktische Schritte unternommen – so erspart eine Konferenzteilnahme vielleicht sogar die ein oder andere Schulung.

Imagepflege und Networking

Gleichzeitig eröffnen sich bei der APEX Connect jede Menge Möglichkeiten zum Networking. Gemeinschaftliche Diskussionen mit anderen Entwicklern und ein vergnügliches Abendevent bieten bei einer Teilnahme mehrerer Kollegen ebenfalls viel Raum für das eigene Teambuilding.

Außerdem beeinflusst die Teilnahme an Fachevents grundsätzlich die Außenwahrnehmung eines Unternehmens: Die Wertschätzung durch Mitarbeiter, Kunden und Konkurrenten sowie Bewerber wächst. Vorausgesetzt natürlich, die Teilnahme an der APEX Connect wird entsprechend publik gemacht, etwa über die Mitarbeiterzeitung oder den Firmenblog.

Ein weiterer Gewinn für das Unternehmen: der Austausch mit Firmenausstellern im „Get Connected“-Park. Deren Best Practices liefern weitere nützliche Impulse für den eigenen Arbeitsalltag.

Eigeninitiative zeigen

Beim Gespräch mit dem Chef ist es hilfreich, die vielen Vorteile für das Unternehmen an die Eigeninitiative zu knüpfen. Dabei hilft das Herausstellen von Vorträgen und Anwenderberichten, die für die eigene Arbeit besonders nutzbringend wären. Außerdem ist es gut, aufzuzeigen, welcher Eigenanteil selbst geleistet wird, beispielsweise durch Hotelübernachtungen oder Freizeit. Nicht zuletzt ist es unabdingbar, dem Vorgesetzten klarzumachen, dass eine Konferenzteilnahme nicht dem eigenen Absprung dient, sondern die neuen Kontakte und das Know-how in die Firma einfließen werden.

Möglicherweise lässt sich die Konferenzteilnahme sogar mit einem Außentermin verbinden. Auf diese Weise wird schnell klar, dass das Ticket eine lohnende Investition darstellt. Selbst wenn der Vorgesetzte keine vollen drei Tage spendieren möchte: Auch Ein-Tages-Tickets sind noch bis 29. März 2018 zum Early-Bird-Preis verfügbar. So steht der Teilnahme an der APEX Connect 2018 garantiert nichts mehr im Wege.

 

(Comic Credit: Jan Peterskovsky)