Zum Inhalt springen

Business Intelligence

  • Von: Marcos López
  • Datenschutz Big Data DOAG.tv
  • 04.08.2020

Andreas Buckenhofer – Teil 2: Datenmaskierungstechniken, Big Data und der Einsatz künstlicher Daten

Es geht um Techniken wie Differential Privacy sowie um Big Data als potentielle Gefahr für den Datenschutz.

Im zweiten Teil des DOAG.tv-Interviews, das DOAG Vorstandsvorsitzender Björn Bröhl (zur Zeit des Gesprächs noch in seiner Funktion als DOAG Vorstand Data Analytics) führte, benennt Sicherheitsexperte Andreas Buckenhofer, Daimler TSS, die unterschiedlichen Techniken zur Anonymisierung und Pseudonymisierung.

Welche Rolle dabei der Einsatz künstlicher Daten und das so genannte Differential Privacy spielen und wie sich diese Verfahren auf die Qualität der Daten auswirken, erfahren Sie ebenso im Clip wie die Risiken, welche Big Data für den Datenschutz mit sich bringt.

Das Gespräch wurde im Rahmen der DOAG 2019 Konferenz + Ausstellung am 21. November 2019 in Nürnberg aufgezeichnet. Die Präsentation des Vortrags von Andreas Buckenhofer, "Big Data und Anonymisierungstechniken", können Sie hier aufrufen.

Teil 1 des DOAG.tv-Interviews, "Über den rechtssicheren Umgang mit sensiblen Daten", können Sie hier nochmals aufrufen. Alle bisher veröffentlichten Clips der DOAG 2019 Konferenz + Ausstellung finden Sie hier.