Zum Inhalt springen

Development

  • Von: Lisa Damerow
  • Development Datenbank
  • 27.06.2019

Zwei Varianten der Oracle Autonomous Database und weitere Developer Tools verfügbar

Die Oracle Autonomous Database wird zukünftig in zwei Optionen angeboten. Oracle SQL Developer Web und ORDS sind ab sofort darin verfügbar. 

Auf der ODTUG Kscope Community Night vom 24. Juni hat Oracle bekannt gegeben, dass die Oracle Autonomous Database zukünftig in zwei Varianten angeboten werde – "Serverless" und "Dedicated". Bei der "Serverless"-Option wird die Cloud weitestgehend von Oracle gemanagt. Die "Dedicated" Autonomous Database überlässt den Kunden mehr Entscheidungsspielraum: eine eigene Exadata-Infrastruktur, deren Eigenschaften sowie Festlegung der Patching- und Update-Termine. Genaue Details sowie Vorteile der Varianten werden im Oracle Blog gezeigt. Christian Trieb, Leiter der DOAG Datenbank Community, begrüßt diesen Schritt: "Damit kommt Oracle endlich den Wünschen der Kunden nach mehr Flexibilität nach." Mit Oracle SQL Developer Web und Oracle REST Data Services (ORDS) sind neben dem Oracle Application Express (APEX) nun auch weitere Entwickler-Tools in der autonomen Datenbank verfügbar.


Weiterführende Informationen: