Zum Inhalt springen

Application Server

  • Von: DOAG Online
  • Konferenz + Ausstellung Infrastruktur & Middleware Anwendungsserver Engineered Systems Virtualisierung Hardware & Betriebssysteme
  • 09.10.2017

DOAG 2017 Konferenz + Ausstellung: Highlights aus dem Infrastruktur- und Middleware-Stream

Auf der DOAG 2017 Konferenz + Ausstellung gibt es über 450 Vorträge zu sehen. Da passiert es schnell, dass man den Überblick verliert. Aus diesem Grund haben unsere Stream-Leiter und Themenverantwortlichen für Sie ihre Lieblingsvorträge aus dem Infrastruktur- und Middleware-Stream aufgelistet. Über die Online-Funktion „Vormerken“ im Konferenzplaner können Vorträge auch individuell gespeichert und wieder abgerufen werden.

Infrastruktur

  • Konrad Häfeli, Trivadis AG: „IaaS/PaaS mit der Private Cloud Appliance in der Praxis“
    Die Private Cloud Appliance hat sich im Vergleich zu anderen Engineered Systems noch nicht so stark im Markt durchgesetzt. In Europa gibt es aber mehrere Provider, die mit der Oracle Private Cloud Appliance erfolgreich einen auf Workload ausgerichteten Plattformservice anbieten. Konrad Häferli wird in seinem Vortrag anhand eines solchen Projekts die Architektur, das Setup und auch die Betriebsaspekte erläutern und neben den Vorteilen auch auf Schwachpunkte eingehen.
  • Pieter van Puymbroeck, Philippe Fierens, Fierens Consulting: „OVM on Exadata: Living in a Virtual World”
    Während die Cloud immer mehr an Interesse gewinnt, ist Virtualisierung mittlerweile eine Selbstverständlichkeit. Immer mehr Kunden verlangen daher, Oracle VM auf der Exadata zu implementieren. In diesem Vortrag zeigen Pieter van Puymbroeck und Philippe Fierens die Umsetzung solch eines Projekts und besprechen die damit verbundenen Probleme.
  • Heiko Stein, Etomer, Detlef Drewanz, Oracle: „Docker & Co. – der gordische Knoten: Aber digital!“
    Auf OCI (Open Container Initiative) basierende Technologien und Architekturen mit Applikations-Containern, Microservices und deren Orchestrierung sind allgegenwärtig. Wer beginnt sich mit diesen Themen auseinanderzusetzen, versinkt innerhalb kürzester Zeit in einer Fülle neuer Begrifflichkeiten, Technologien und Schlagworten. In immer kürzeren Release-Zyklen entstehen neue Tools und adaptive Technologien. In diesem Vortrag gehen Heiko Stein und Detlef Drewanz auf die verschiedenen Technologien hinter Docker, rkt und weiteren ein. Insbesondere im Bereich der Orchestrierung werden Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen Docker Swarm, Kubernetes, Mesos und fleet diskutiert.
  • Wim Coekaerts, Oracle: „How Linux is transforming the cloud“
    Für Oracle ist Cloud die Zukunft für die Anwendungsentwicklung. Lösungen wie Docker und Kubernetes verändern die Art und Weise, wie Anwendungen bereitgestellt werden. Sicherheit ist dabei wichtiger denn je, da Kunden von herkömmlichen On-Premises-Lösungen zu IaaS, PaaS und Saas wechseln. Wim Coekaerts beschreibt in seiner Keynote, wie Oracle dabei zu Linux und anderen Open-Source-Projekten beiträgt.
  • Stefan Panek: Experten-Panel Exadata & ODA
    Das Experten-Panel zum Thema Exadata und ODA setzt sich aus Personen der Arbeitsgruppe Engineered Systems sowie dem Oracle Product Managements zusammen. Hier können Teilnehmer, vom Anfänger bis zum Experten, Fragen stellen. Von Oracle nehmen bisher teil: Gurmeet Goindi, Rene Kundersma und Sebastian Solbach. Die Moderation übernehmen Stefan Panek, Reinhold Böttcher und Marco Friebe.
  • Marco Friebe: Workshop Get in Touch with Oracle Bare Metal Cloud Services (BMCS)
    Mit den Bare Metal Cloud Services kommen ausschließlich die praxiserprobten Engineered Systems zum Einsatz. Teilnehmer erhalten im Workshop die Möglichkeit einen eigenen Bare Metal Cloud Service und zum Beispiel eine Datenbank einzurichten und sich vom Bare-Metal-Konzept ein Bild zu machen. Mit der Einführung der Bare Metal Cloud Services in der Region Frankfurt werden diese Services auch aus Deutschland heraus erbracht und ermöglichen damit eine neue Betrachtung aus Sicht des Datenschutzes und der Anbindung von Kundenlokationen.

 

Middleware

  • Yvonne Murphy, VMware: „How VMware Support can help Oracle Customers“
    Wie genau funktioniert der VMware-Support für Oracle-Kunden? Yvonne Murphy arbeitet seit nunmehr sieben Jahren im Support bei VMware. In Ihrem Vortrag möchte Murphy den Teilnehmern ihre Begeisterung für die gute Zusammenarbeit dieser beiden Software-Hersteller weitergeben und einige Fallbeispiele vorstellen.
  • Markus Lohn, Esentri: „Road to the (Oracle) Cloud"
    In seinem Projektbericht erklärt Markus Lohn, wie ein mittelständischer Betrieb Kunden- und Marketingdaten und den gesamten Bestellprozess in die Oracle Cloud migriert. Betrieben wird eine Integrationsplattform mit Oracle SOA, um die verwendeten Business-Anwendungen (basierend auf Cloud) mit dem On-Premises-ERP auf SAP-Basis zu integrieren. In diesem Vortrag werden die Erfahrungswerte und Ergebnisse dieser Migration erläutert.
  • Mia Urman, AuraPlayer: „How Chatbots Will Revive Your Legacy Applications”
    In diesem Vortrag von Mia Urman erfahren die Teilnehmer in Live-Demos und Kundenfallstudien mehr über den Oracle Intelligent Bot Service und wie es ein Unternehmen transformativ verwandeln kann. Diese digitalen Agenten werden nicht nur die heutigen Geschäftsanforderungen unterstützen, sondern auch die zukünftigen mobilen Serverstrategien.
  • Maciej Gruszka, Oracle: „Application Development in Oracle Cloud”
    Neue Tools innerhalb der Oracle Cloud für die kontinuierliche Integration und Entwicklung sowie neue Runtime-Fähigkeiten für Cloud Native Applications demonstriert Maciej Gruszka in seinem Vortrag. Während der Demo zeigt der Referent den vollständigen End-to-End-Lifecycle der Anwendungserstellung, beginnend mit dem Github Code Repository, über die Automatisierung von CI/CD-Workflows und das Einbringen der Container in die Docker-Registry bis hin zur Ausführung in Containers und verwalteten Kubernetes-Clustern innerhalb der Oracle Cloud.
  • Guillermo Orrantia, Virtual7: „Web Service Security“
    Welche Möglichkeiten existieren, um Web Services abzusichern? Guillermo Orrantia erklärt, wie die meisten SOAP und REST Web Services gesichert werden können und wie sie WS-Security-Standards erfüllen.
  • Michael Schildmeijer, Qualogy: „Multinenancy Features in WebLogic and JCS”
    Die Bereitstellung von Anwendungen für Kunden mit dem Java Cloud Service kann kompliziert sein. Was durch den Einsatz von Micro-Containern/-Partitionen, Multitenancy-Funktionen wie JVM & Ressourcen-Isolation und dynamisches Clustering erreicht werden kann, zeigt Michael Schildmeijer in seinem Vortrag. Außerdem gibt er einen Überblick darüber, was in Bezug auf Sicherheit, Performance-Management und Skalierbarkeit in der Cloud möglich ist.