Skip navigation

Henriette Cebulla

Themenverantwortung Database Monitoring, Mitglied Delegiertenversammlung Datenbank

Den ersten Kontakt zu Oracle-Datenbanken hatte ich 2001. Ich war bis zum Oktober 2008 in einem Gebietsrechenzentrum als Oracle Datenbankadministratorin in der Abteilung Systeme und Netze tätig. Ich installierte und administrierte zusammen mit zwei weiteren Administratoren ca. 600 Oracle Datenbanken, die zum Teil vor Ort als auch dezentral auf unterschiedlichen Betriebssystemen lagen. Zu meinen Aufgabenbereichen gehörten neben Installationen, Migrationen und Administration, auch die technische Beratung bei der Auswahl neuer Verfahren auf Oracle und die Planung und Durchführung verschiedener Projekte. Je nach Bedarf wurden unterschiedliche Dienstleistungen zu Datenbanksystemen angeboten und umgesetzt. Neben den technischen Aspekten von Oracle kümmerte ich mich auch um Oracle Lizenzen und war verantwortlich für Oracle Partner Angelegenheiten. Von Oktober 2008 bis Juni 2012 habe ich als Consultant im Bereich Managed Services mit dem Schwerpunkt Backup und Recovery und Hochverfügbarkeit gearbeitet. Nach einer weiteren, mehrjährigen Anstellung beim Endkunden mit fachlicher Verantwortung im Bereich Oracle habe ich wieder ins Consulting gewechselt. Ich arbeite nun seit Anfang 2015 freiberuflich bei mehreren Konzernen in unterschiedlichen Projekten. DOAG Mitglied war ich all die Jahre, habe an unterschiedlichen Veranstaltungen teilgenommen und selber auf Regionalveranstaltungen Vorträge zum Themenbereich Backup und Recovery (Grundlagen, TSPITR, Duplicate) gehalten. Ich wurde dreimal als Delegierte gewählt, war drei Jahre stellv. Themenverantwortliche für den Bereich Database Monitoring und habe daher auch in diesem Bereich Veranstaltungen durchgeführt (Webinare, Konferenzvortrag, Monitoring Tage). Mittlerweile bin ich verantwortlich für diesen Themenbereich. Starke Veränderungen im DBA Umfeld wie Auslagerungen, Cloud, autonome Datenbank verändern zum Teil auch das Monitoring. Themen wie Lizenzierung und Security sind und bleiben aber in der Verantwortung einer Firma und damit auch das Monitoring dieser Bereiche. Ich möchte das Thema Monitoring daher über Oracle als Datenbank Management System hinaus betrachten und auch Administratoren und Manager ansprechen, deren Datenbanken ausgelagert werden.