PL/SQL Performance - Best Practices für Laufzeitoptimierung

Auf Basis von PL/SQL kann selbst hochkomplexe Programmlogik direkt in der Oracle-Datenbank realisiert werden. Beispiele hierfür sind rechenintensive APEX-Applikationen oder auch umfangreiche Schnittstellen. Doch wie können derartige Programme im Hinblick auf die Anforderung nach möglichst minimaler Laufzeit gestaltet werden? Diese Frage wird im Rahmen des Vortrages durch die Vorstellung der in diesem Zusammenhang relevanten Features und Techniken beantwortet. Hierbei wird unter anderem auf die folgenden Punkte eingegangen: Performance-relevante Oracle Parameter, PL/SQL Code Typen: Interpreted vs. Native, Caching Mechanismen sowie Wahl der optimalen Datentypen und Parallelisierung. Die genannten Ansätze werden anhand von Beispielen veranschaulicht und im Hinblick auf ihre jeweilige Verfügbarkeit in den verschiedenen Oracle-Editionen beleuchtet.

Tuesday, 2016-11-15
3:00 pm - 3:45 pm
Sydney
advanced
Deutsch
Development
Demo
Gorkow

Jan Gorkow

SD&C GmbH

These lectures could also interest you