DA 2.0? Plugin zur Verwaltung komplexer Formulare

Seit mit Version 4 Dynamic Actions Einzug in APEX gehalten haben, ist es deutlich einfacher geworden, dynamische Effekte auf der Seite einzubinden. Gerade Formulare profitieren von diesen Möglichkeiten, doch stellen komplexe Formulare mit vielen Abhängigkeiten auch ein Problem dar, weil die große Anzahl der für die Steuerung nötigen Dynamic Actions die Wartung der Seite kompliziert macht. Ähnlich der Triggerprogrammierung innerhalb der Datenbank ist die Verwaltung von Geschäftslogik auf viele Stellen verteilt, wann welche Dynamic Action auslöst, ist nur schwer zu überschauen und noch schwerer zu debuggen.
In diesem Vortrag stelle ich einen Lösungsansatz vor, der das Problem auf vollständig andere Weise löst, ohne den deklarativen Ansatz zu verlassen. Vorgestellt wird ein Dynamic Action Plugin, das zur Zentralisierung der Entscheidungslogik verwendet wird. Im Regelfall ersetzt dieses Plugin auf der Seite alle anderen, bislang benötigten Dynamic Actions auf der Seite, der Überblick über die Logik wird verbessert und das Debugging extrem vereinfacht.
Dabei können mit dem Plugin der Anzeigestatus der Formularelemente verwaltet, Pflichtfelder geprüft, Eingaben validiert werden (auch gegen die Datenbank) und Fehlermeldungen auf der Seite gezeigt werden, ohne JavaScript- oder PL/SQL-Code schreiben zu müssen (mit Ausnahme der Validierungs- und Geschäftslogik selbstverständlich). Das Plugin benötigt keinerlei Administration auf der Anwendungsseite und kontrolliert dennoch auch komplexe Formulare.
Wie das geht, zeige ich an Anwendungsbeispielen und einem Code-Review, das Plugin steht anschließend Open Source zur Verfügung.

Dienstag, 09.05.2017
11:00 - 11:45
Music Hall 2
Fortgeschrittene
Deutsch
APEX
Demo
Sieben

Jürgen Sieben

ConDeS GmbH & Co. KG

Weitere Vorträge von Jürgen Sieben

APEX-Plugins: Howto
Tuesday , 09.05.2017
Jazz1+2
13:00 - 14:45
PL/SQL Performance Tuning
Thursday , 11.05.2017
Music Hall 1
15:30 - 16:15

Weitere Vorträge, die Sie interessieren könnten