DWH-Automatisierung mit Data Vault 2.0

Wenn man die Entwicklung von ETL / ELT Prozessen für eine klassische DWH-Architektur (Kimball, Inmon) mit den Fertigungsprozessen der Automobilindustrie vergleicht, bewegt man sich hier noch in den 80er-Jahren. Es herrscht so gut wie keine Automatisierung und Standardisierung. Änderungen und Erweiterungen erfordern große manuelle Aufwände. Von einer schnellen Anpassungsfähigkeit kann man bei solch einem System nicht reden.
Um die DWH-Entwicklung zu automatisieren und somit in die nächste Generation zu führen, wird ein neues DWH-Konzept benötigt, welches genau diese Anforderungen nach Automatisierung und Standardisierung bietet. Nur so ist es möglich agile Entwicklungsmethoden zu nutzen und die immer schnelleren Änderungen und Erweiterungen zu bewältigen.
Data Vault 2.0 bietet dieses Potential. Die Version 2.0 erweitert die Flexibilität des Datenmodells aus Version 1.0 mit einer passenden Architektur. Im Gegensatz zu den klassischen Ansätzen ist damit eine Automatisierung der Entwicklung sehr einfach möglich. Dies kann mit dem richtigen Tool-Set zu einer drastischen Verkürzung der Entwicklungszeiten führen.

Dienstag, 21.11.2017
17:00 - 17:45
Oslo
Fortgeschrittene
Deutsch
Data Analytics
Dörr

Andre Dörr

Trevisto AG

Weitere Vorträge von Andre Dörr

Weitere Vorträge, die Sie interessieren könnten