Mobiliar DBAs: Vom wilden Haufen zum agil erfolgreichen Team

Wie kommt es dazu, dass eine Versicherung, also keine IT-Firma, mit einem relativ kleinen DBA-Team, doch in knapp drei Jahren viel Nennenswertes erreichen konnte? Mobiliar war Oracle-Referenz-Kunde für das 12.1 Upgrade, hat am 12.2 Beta Test teilgenommen und ist wieder Referenz-Kunde für das 12.2 Upgrade. Eine Case Study über den Einsatz der Oracle InMemory-Option wurde von Oracle veröffentlicht, und einige der Slides, die Mobiliar auf der Open World 2017 gezeigt hat, wurden in einem offiziellen Oracle White Paper als Kundenbeispiel aufgeführt.
Vor sieben Jahren sah es noch anders aus. Das Team war zerstritten, der technische Leiter versuchte Entscheidungen „durchzuboxen“, und stieß dabei nicht nur auf wenig Akzeptanz, sondern auf passive und aktive Resistenz. Die Arbeit war alles andere als sexy, viele manuelle Tätigkeiten, fast nur Tagesgeschäft, kein Überblick über die Datenbank-Landschaft und unser Kerngeschäft. Wehe wenn einer mal krank war, der Rest des Teams verzögerte Aktivitäten bis zur Genesung des Kollegen. Und in den Teamsitzungen wurde es öfters laut oder es flossen die Tränen.
Der Vortrag erzählt, wie es uns aus einer katastrophalen Ausgangslage gelungen ist, ein Team zu schmieden, in dem jeder Verantwortung trägt, wo jeder Mitarbeiter stolz auf die Arbeit des Teams ist, wo sich die Arbeitsweise radikal verändert hat, und die Arbeit sogar Spaß macht. Jeder kann sich in seinem Lieblingsbereich entfalten, die Stärken kommen zum Einsatz und werden gelobt, die Schwächen akzeptiert, die Fehler reflektiert.
Wir sind zu gemeinsamen Visionen und Werten gekommen, und diese helfen uns täglich, unsere Ziele zu erreichen. Der Teamleiter dient als Entwickler und Coach des Teams, und räumt die Steine aus dem Weg, so dass jeder in Ruhe arbeiten kann. Wertschätzung, aber auch offene Kritik, sind Teil der Feedback-Kultur geworden, Sinn und Zweck der Arbeit sind immer unter der Augenkontrolle, das Team und nicht der Einzelne stehen im Vordergrund. Wer zum Team nicht passt, geht von alleine wieder. Die DBAs in der Mobiliar "bewegen sich doch" (würde hier Galileo sagen).

Donnerstag, 23.11.2017
10:00 - 10:45
Kiew
Fortgeschrittene
Deutsch
Strategie & Business Practices
Kreth

Paolo Kreth

Schweizerische Mobiliar
Paolo Kreth was born in Genoa and has a master degree in computer science from Università degli Studi di Genova. He has worked several years as a freelancer Oracle DBA and Developer, before settling to Switzerland, and working as Principal Instructor at Oracle University. Since 2010 he is working at Swiss Mobiliar, first as Oracle Technical Lead and project manager and since 2015 as Head of the Datamanagement Team. Paolo has an OCP certification and is member of the Swiss Oracle User Group. Under his lead Mobiliar became reference customer for Oracle 12c and for Oracle in Memory technology. His passion is the Mobiliar Performance Warehouse, he build with his team in 2012. Outside of working hours, Paolo spends his time with his family, listens to Jazz and plays soccer with the Mobilar Soccer Team.

Weitere Vorträge von Paolo Kreth

dba_feature_usage_statistics Lizenzverletzung im Griff
Tuesday , 21.11.2017
Shanghai
11:00 - 11:45

Weitere Vorträge, die Sie interessieren könnten