Zum Inhalt springen
  • Von: Martin Meyer
  • 09.03.2020

Die Wichtigkeit des Scheiterns – Kurzinterview mit Frits Hoogland

Frits Hoogland ist Keynote-Speaker auf der DOAG 2020 Datenbank in Düsseldorf. Zu seiner Keynote hat er uns vorab ein Kurzinterview gegeben. 

Wie kommen Sie zu Ihrem Keynote-Thema „The Importance of Failing“?

Der Titel soll zum Nachdenken anregen. Die Inspiration kommt von der Tatsache, dass, wenn man sich YouTube-Videos, Präsentationen, Demos und Whitepapers ansieht, “jeder" in der Lage zu sein scheint, Dinge aufzuschreiben und ohne langes Nachdenken eine neue Technologie in wenigen Minuten zum Laufen zu bringen. Im wirklichen Leben funktioniert es aber nicht so einfach. Wenn ich das tue, stoße ich sogar sofort auf Probleme wie Betriebssystem- und Paketkompatibilität. Der erste Versuch scheitert mehrfach und ich brauche einen halben Tag, um etwas Anständiges aus meiner Idee zu machen. Ich bin überzeugt, dass ich nicht der Einzige mit diesen Erfahrungen bin, sondern dass dies universell ist. Ich möchte diese Idee den Zuhörern nahebringen und versuche, einige weitere Überlegungen darüber anzustellen, wie man sie nutzen kann und wie man sie nicht nutzen sollte.

Wie beurteilen Sie Europa hinsichtlich des Fortschritts und der Einstellung beim Thema Cloud?

Wir sollten uns wirklich bewusst sein, dass der digitale Prozess nicht immer unbedingt Gutes mit sich bringt. Letztlich sind es die von Menschen getroffenen Entscheidungen, die zählen. Die Cloud ist gekommen und wird auch bleiben, das ist klar. Aber die Cloud an sich ist keine Lösung, sondern eine Technologie. Und wie jede Technologie kann sie sich, wenn man sie falsch einsetzt, als eine schlechte Lösung erweisen. Ich bin auch davon überzeugt, dass es für die On-Premises-Technologie ebenso viel Platz gibt wie für die Cloud. Eigentlich ändern sich Projektmanagement und Projekte im Allgemeinen nicht: Wenn Sie die Situation nicht sorgfältig genug einschätzen und eine Alles-in-die-Cloud-Strategie verfolgen, wird diese einfach scheitern.

Wo sehen Sie Herausforderungen in Gegenwart und Zukunft?

Die Dinge werden sehr unterschiedlich und gleichzeitig ziemlich gleich sein. Technologische Fortschritte werden wahrscheinlich einige aktuelle technologische Probleme lösen, so dass wir uns auf die Lösung anderer Probleme konzentrieren können. Ich stelle fest, dass weniger Zeit für den sorgfältigen Aufbau von Architektur- und IT-Projekten aufgewendet wird und dass weniger spezifisches Wissen eingesetzt wird, was die Erfolgsaussichten von IT-Projekten verringert.