Zum Inhalt springen
  • Von: DOAG Online
  • Vereinsleben
  • 29.04.2019

DOAG-Delegiertenversammlung beschließt Strategie „DOAG 2024“

Rund 70 Leitungskräfte und Delegierte haben sich vom 25. bis 27. April 2019 in Berlin versammelt, um unter dem Stichwort „DOAG 2024“ die strategische Ausrichtung des Vereins für die kommenden Jahre zu definieren. Die thematische Öffnung der DOAG und das Immobilienprojekt „DOAG Haus“ standen dabei im Fokus. 

Die Delegiertenversammlung fällte am Samstag, 27. April, in Berlin zwei zukunftsweisende Entscheidungen: Unter dem Stichwort „DOAG 2024“ verabschiedeten die Delegierten die künftige thematische Ausrichtung des Vereins. Diese hatten sie zuvor gemeinsam mit den Leitungskräften erarbeitet. Dabei wurde Wert auf eine Themendefinition gelegt, die der Realität von Oracle-Anwendern im Betrieb und in den Projekten näher ist und mehr Raum für Oracle-fremde Themen bietet.

Der erste konkrete Schritt zur Öffnung der DOAG wird eine neue, herstellerunabhängige Konferenz zum Thema Cloud darstellen. Die Versammlung einigte sich auf den Namen „Cloud Con“. Die Konzeption und Abwicklung der Veranstaltung soll eine dafür eingerichtete Arbeitsgruppe übernehmen.

DOAG Haus

Darüber hinaus beschloss die Delegiertenversammlung ein Immobilienprojekt mit dem Arbeitstitel „DOAG Haus“. Mit dem Start dieses Projektes soll der Kauf eines Grundstücks in Berlin ermöglicht werden, auf dem neue Räumlichkeiten für die DOAG-Geschäftsstelle sowie ein integriertes Kongresshotel in Kooperation mit einem Hotelbetreiber errichtet werden soll. Der Wunsch nach einer sicheren Finanzanlage für aufgelaufene Überschüsse und die stark steigenden Mietpreise im Berliner Raum sowie die inzwischen zu klein gewordenen Räumlichkeiten der DOAG-Geschäftsstelle waren ausschlaggebend für diese Überlegungen.

Das Treffen startete am Donnerstagabend mit dem eineinhalbtägigen „Leitungskräfteforum“ der DOAG, zu dem alle Leitungskräfte und Delegierten eingeladen waren. Zur Einstimmung berichtete Vorstandsvorsitzender Stefan Kinnen über die Aktivitäten 2018, insbesondere über die Tätigkeiten des 2018 neugegründeten DOAG Legal Council und die Aktionen im Bereich Support. Letztere haben als Ziel, deutliche Verbesserungen beim Hersteller zu erreichen.

Michael Paege, Stellv. Vorstandsvorsitzender, stellte seine Auswertung der Regionalgruppentreffen vor und lud die Teilnehmer dazu ein, ihre Ideen zur Aufrechterhaltung der lokalen Veranstaltungen zu teilen. Nach dem Bericht 2018 ging es dann nahtlos in die Planung der Strategie „DOAG 2024“.

Neue Vorstände für Development und Data Analytics Community

Am Samstag tagte abschließend die Delegiertenversammlung der DOAG, auf der mit Niels de Bruijn und Björn Bröhl zwei neue Community-Leiter als Vorstandsmitglieder gewählt wurden. Diese treten die Nachfolge der zurückgetretenen Vorstandsmitglieder Robert Szilinski (Development Community) und Rolf Scheuch (Data Analytics Community) an. Die zwei neugewählten Community-Leiter sind bereits seit vielen Jahren bei der DOAG aktiv.  

Die ordentliche Delegiertenversammlung der DOAG findet jährlich in Berlin im Anschluss an dem DOAG-Leitungskräfteforum statt. Nächstes Jahr kommen die Leitungskräfte und Delegierten vom 16. bis 18. April 2020 in Berlin zusammen – für die erste Delegiertenversammlung der neuen Amtsperiode.

Titelbild: Der Vorstand neugemischt: Niels de Bruijn (links) und Björn Bröhl (rechts) zusammen mit ihrem Vorsitzenden Stefan Kinnen. © Fried Saacke (DOAG)