Zum Inhalt springen
  • Von: Lisa Damerow
  • Veranstaltung Themen
  • 14.02.2020

Prof. Dr. Gunter Dueck über die „Psychologie der Cloud“

Prof. Dr. Gunter Dueck ist Speaker, Mathematiker, Schriftsteller, Innovator und ehemaliger Chief Technology Officer bei IBM. Er ist bekannt als Querdenker, dessen Vorträge zum Nach- und Umdenken anregen. In der Keynote des CloudLand Pre-Events „Psychologie der Cloud“ am 19. März 2020 präsentiert Dueck seine Gedanken zum Thema Cloud. Er thematisiert insbesondere den schleppenden Prozess der Adaption und der damit verbundenen psychologischen Haltung. Denn die Cloud ist nichts Neues – sie ist schon seit 2009 im öffentlichen Bewusstsein angekommen und reale Konzepte existierten schon noch früher. Doch das Misstrauen ist immer noch allgegenwärtig. Im Interview mit Christian Luda, DOAG, verrät er, warum man sich in Deutschland so vor Neuem sträubt.

Prof. Dr. Dueck, Sie stellen fest, dass hierzulande auf Innovationen oft mit Ablehnung reagiert wird. Wieso ist diese Tendenz in Deutschland besonders ausgeprägt? Wie lässt sich dieses Mindset ändern?

Die Deutschen scheinen sich nicht zu trauen, einmal allein vorzustürmen. Wer etwas Neues und Unbekanntes anfängt, will erst einmal mindestens zehn erfolgreiche Referenzfälle sehen. Dies führt wiederum zu einem Henne-Ei-Problem. Wie man dieses Mindset ändert? Ich denke, dass es tief im Deutschen verwurzelt ist. Ich könnte jetzt im allgemeinen Chor mitquaken, dass ein Bewusstseinswandel gut wäre, aber den gibt es nicht.

Wie hat die Digitalisierung unsere Lebens- und Arbeitswelten bereits verändert und welche Entwicklungen erwarten Sie in diesem Jahrzehnt? Welche Chancen sehen Sie?

Es gibt zwei Digitalisierungspfade: Innovation und Digitalisierungseffizienz. In Deutschland und weltweit in den großen Konzernen wird Effizienz bis zum Wahn betrieben, das ist die Denkdomäne der BWLer. Innovation wollen sie nicht wirklich – dabei befindet sich die Zukunft genau dort. Ich denke, dass die Großunternehmen dahinsiechen und sie durch die anlaufende Start-up-Welle nach und nach ersetzt werden. Das mag jetzt steil klingen, aber gehen Sie einmal die DAX-Liste durch...

Wie gut sind die deutschen Unternehmen im Bereich Cloud Computing heutzutage aufgestellt?

Da bin ich überfragt. Ich bin kein Marktforscher, doch selbst die fischen im Trüben, weil man eine solche Frage immer nur vage beantworten kann. „Hallo Chef, wie weit sind wir in Cloud Computing?“ Da überlegt der Chef, ob er grimmig oder zuversichtlich antworten soll, also taktisch – und dann hat er keine Lust und lässt die Antwort von einem Junior in der Marketing-Abteilung raten. So entsteht, glaube ich, Marktforschung. Ich bin in Statistik ausgebildet – da graust es mir!

Was sind bei den Themen Cloud Computing und Digitalisierung aktuell die größten Herausforderungen? Wo sehen Sie den dringendsten Handlungsbedarf?

Man nehme einmal an, dass alles da ist, was man sich wünscht. Dann überlege man sich neue Geschäftsmodelle – und los! Und nicht: „Die Kunden sollen kaufen und mögen, was wir jetzt am besten können und wozu wir Lust haben.“

Sie sind für Ihren satirischen Ansatz bekannt. Wer liefert aktuell die besseren Satire-Stoffe – die Politik oder die Wirtschaft? Wem waren Sie im zuletzt besonders dankbar für Steilvorlagen?

Die Politik ist irrwitziger. Das wäre die Wirtschaft auch, wenn sich die Top-Manager ebenso wie die Politiker unbedarft selbst äußern würden; aber sie lassen sich ja ihre Statements von der Kommunikationsabteilung weißwaschen – wenn diese nicht gerade selbst twittern. Die Letzteren glauben wohl, dass sie wenigstens einen einzigen Satz unverfänglich selbst rüberbringen können...

Worauf freuen Sie sich am meisten auf der CloudLand? '

Ich schnuppere mal wieder den aktuellen Stand. Ich war von 2009 bis 2011 bei der IBM Deutschland für „Cloud“ verantwortlich und habe noch den Widerstand der Kunden und auch der IT-Unternehmen in Erinnerung: „Der will uns das Hosting-Business ruinieren! Und auch das Outsourcing nach Indien!“

Herr Prof. Dr. Dueck, vielen Dank für das Interview! Wir freuen uns auf Ihre Keynote auf der CloudLand.

(Foto Credit: © CommonLense.de)