Zum Inhalt springen
  • Von: DOAG Online
  • Themen
  • 09.10.2018

Vier IT-Pionierinnen im Portrait

Zur Feier des "Ada Lovelace Day" am 9. Oktober werfen wir einen Blick auf die Pionierinnen, die unsere heute so vertrauten Ansätze zu Programmierung und IT maßgeblich erschaffen und geformt haben. Waren Frauen in den vergangenen Jahrzehnten eher wenig vertreten in den IT-Jobs, so hatten sie doch einen großen Einfluss auf die Anfänge der Informatik, als die ersten Rechner noch nicht Maschinen waren, sondern Mathematikerinnen. 

Dieser Artikel erschien zuerst im zweimonatlich erscheinenden ORAWORLD e-magazine, einer Publikation der EOUC mit spannenden Geschichten aus der Oracle-Welt, technologischen Hintergrundartikeln und Einblicken in andere User Groups weltweit.

 

Ada Lovelace (1815 - 1852)

Sie ist eine der bekanntesten Pionierinnen und wird gemeinhin als weltweit als erster Programmierer betrachtet. Als einziges Kind des Dichters Lord Byron wurde sie nur von ihrer Mutter Annabella aufgezogen, die Adas ausgeprägtes Interesse und Talent für die Mathematik förderte. Eines Tages traf sie auf Charles Babbage, der die Idee zur Entwicklung einer neuen "Analytical Engine" hatte. Das ließ sie nicht mehr los. Gemeinsam begannen sie mit der Arbeit an Babbages Maschine und Ada entwickelte einen Algorithmus, mit dem die Maschine Bernoulli-Zahlen hätte berechnen können. Auch wenn die Maschine nicht vor dem 21. Jahrhundert gebaut wurde, ging Ada Lovelaces Algorithmus als weltweit erstes Computerprogramm in die Geschichte ein. Zu ihren Ehren wurde eine Softwaresprache des US-Verteidigungsministeriums im Jahr 1979 "Ada" getauft.

 

Grace Hopper (1906 - 1992)

Zeit für Amüsantes: Wissen Sie, woher die Begriffe "bug" und "debug" stammen? Gerüchten zufolge ist der Ursprung eine Motte, die in einem Relais-Rechner während eines Tests an der Harvard-Universität im Jahr 1947 gefunden wurde. Es war Grace Hopper, die den Relais-Rechner buchstäblich "debuggte", also das kleine Insekt entfernte und ins Logbuch klebte. Auch wenn der Einfluss von Grace auf den Begriff "Computer-Bug" umstritten ist, bleibt sie doch eine der einflussreichsten Pionierinnen in der Geschichte der Computerarbeiten. Sie entwickelte nicht nur den ersten Compiler im Jahr 1952, sondern auch ein Programm namens FLOW-MATIC, das später als Modell für ein neues Programm namens COBOL diente.

 

Joan Clarke (1917 - 1996)

100 Jahre nachdem Ada das erste Computerprogramm entwickelte hatte, wurde der Informatiker Alan Turing stark von ihrem Werk inspiriert. Eine Frau, die mit ihm arbeitete, war Joan Clarke, eine Kryptoanalytikerin, die eine wichtige Rolle bei der Entschlüsselung der deutschen Enigma-Nachrichten während des zweiten Weltkriegs einnahm. Als einzige Frau in einem Team aus Männern war es ihre Aufgabe, die Verschlüsselungen der U-Boote in Echtzeit zu knacken, was zu direkten Militäraktionen führte – vermutlich eine der verantwortungsvollsten und aufreibendsten Arbeiten in Bletchley Park, wo die Kryptoanalyse stattfand, zu einer Zeit, in der die Arbeit von Frauen bei Nachrichtendiensten nicht gerade angesehen war. Im Jahr 2014 wurde ihre Geschichte sogar als "The Imitation Game – Ein streng geheimes Leben" verfilmt, mit Keira Knightley in der Hauptrolle.

 

Jean Bartik (1924 - 2011)

Eine Gruppe aus sechs Frauen war für die Programmierung von ENIAC (Electronic Numerical Integrator and Computer) verantwortlich, dem ersten elektronischen Universalrechner. Jean Bartik war eine dieser Frauen. Die Aufgabe der Gruppe war die Berechnung ballistischer Tabellen mit mechanischen Rechnern. Da ENIAC der erste Rechner seiner Art war, entwickelte das Team die Grundlagen der Programmierung und ebnete so den Weg für die moderne Informatik. Lange Zeit war die Arbeit der Frauen am ENIAC völlig unbekannt, aber ihre Geschichte wurde schließlich aufgedeckt und im Film "Top Secret Rosies: The Female Computers of World War II" verarbeitet.

 

Zeit zum Feiern – am 9. Oktober!

Alljährlich werden am "Ada Lovelace Day", am zweiten Dienstag im Oktober, die Errungenschaften der Frauen in Wissenschaft, Technik, Ingenieurswissenschaften und Mathematik gefeiert. Weltweit gibt es etliche Veranstaltungen, um eine neue Generation zu ermutigen, in die Fußstapfen der Pioniere zu treten – auch in Ihrer Nähe findet mit Sicherheit eine Veranstaltung statt!

 

Bild:

Betty Snyder (im Vordergrund) programmiert ENIAC (Electronic Numerical Integrator And Computer), © United States Army/Wikipedia