Zum Inhalt springen
  • Von: DOAG Online
  • Themen
  • 29.06.2018

Was wurde aus den Mitbegründern von Oracle?

Im Jahr 1977 haben die drei Software-Ingenieure Larry Ellison, Bob Miner und Ed Oates das Beratungsunternehmen Software Development Laboratories (SDL) gegründet, das später zur Oracle Corporation wurde. Wir alle kennen die Geschichte von Larry Ellison, aber was wurde aus den Mitbegründern?

Dieser Artikel erschien zuerst im zweimonatlich erscheinenden ORAWORLD e-magazine, einer Publikation der EOUC mit spannenden Geschichten aus der Oracle-Welt, technologischen Hintergrundartikeln und Einblicken in andere User Groups weltweit.

 

Bob Miner – Das Herz des Unternehmens

Bob Miner und Larry Ellison trafen sich erstmals bei der Technologiefirma Ampex, wo Bob zunächst Larrys Vorgesetzter war. Doch bald schon kehrten beide Ampex den Rücken zu, um SDL, das spätere Oracle, zu gründen. In den ersten Tagen des Unternehmens war Bob der leitende Ingenieur, und es kann davon ausgegangen werden, dass er große Teile der Oracle-Datenbank Version 3 allein auf die Beine gestellt hat.

Während viele Larry als das Gehirn von Oracle betrachten, wurde Bob von vielen als das "Herz" des Unternehmens angesehen: mit einem komplett anderen Führungsstil als Larry, immer loyal zu seinen Mitarbeitern und Gegner von langen Arbeitszeiten.

Im Jahr 1992, nach 15 Jahren führender Produktgestaltung und Entwicklung für das relationale Datenbankmanagementsystem von Oracle startete Bob eine kleine, hochmoderne Technologie-Einheit innerhalb des Unternehmens. Im Jahr 1993 trat er jedoch von seinem Vorstandsposten bei Oracle zurück. Nur ein Jahr später starb er im Alter von 52 Jahren an Krebs und hinterließ drei Kinder und seine Frau Mary.

Ed Oates – Vom Projektleiter zum Gitarristen

Ed Oates, geboren 1946, ist der jüngste der drei Oracle-Gründer. Über sich selbst sagte er oft, dass er das Projektmanagement und das Wissen um die Funktionsweise von Computern mit in das Unternehmen gebracht hat.

Als er sich 1996 von Oracle zurückzog, kaufte Ed die hochwertige Heimkino-Firma Audible Difference, die er jedoch 1999 schon wieder verkaufte.

Seit seiner Studienzeit ist er Gitarrist der Band CHOC'D. Heute ist er außerdem Mitglied des Beirats des großen Datenanalyse-Unternehmens Auguri Corp. und ist im Vorstand der Zoologischen Gesellschaft von San Francisco.