Zum Inhalt springen
  • Von: Marcos López
  • DOAG.tv
  • 08.04.2020

Dr. Günter Unbescheid – Teil 2: Welche Entscheidungsprozesse Ethik erfordern

Im zweiten Teil des DOAG.tv-Interviews geht es um die Besonderheiten einer digitalen Ethik für die Europäische Union.

Im Gespräch, das Rolf Scheuch, DOAG Mitglied der Delegiertenversammlung Data Analytics, mit Dr. Günter Unbescheid, Database Consult GmbH, führte, wird die Frage beantwortet, ob die Europäische Union eine eigene Agenda für die Realisierung einer digitalen Ethik benötigt. 

"KI made in Europe" ist eine Möglichkeit, mit den eigenen Stärken selbstbewusst umzugehen und damit auch wesentliche Datenschutzaspekte in eine digitale Ethik einfließen zu lassen. Auch wenn andere das als "Algorithmen-TÜV" bezeichnen. Jedenfalls ist "Ethik überall da gefordert, wo es wirklich um Entscheidungsprozesse geht, wo ein System […] algorithmisch eine Entscheidung für mich übernimmt", so Dr. Günter Unbescheid.

Das Gespräch wurde im Rahmen der DOAG 2019 Konferenz + Ausstellung am 20. November 2019 in Nürnberg aufgezeichnet. Die Präsentation des Vortrags von Dr. Günter Unbescheid können Sie hier als PDF aufrufen: "Plädoyer für eine Ethik des Digitalen". Den ersten Teil dieses DOAG.tv-Interviews finden Sie hier. Alle bisher veröffentlichten Clips der DOAG 2019 Konferenz + Ausstellung sind hier aufgeführt.